Standriesen mit Riesen-Klang?

Die nuVero 170 bezeichnet Nubert selbst als ihr Meisterstück. Wir wollen prüfen, ob die 1,70 Meter hohen Standlautsprecher uns ebenfalls dazu veranlassen, ihnen den Meistertitel zu verleihen.

Es sei gleich vorweggesagt, wer sich für die nuVero 170 entscheidet, sollte zum Liefertermin einen, besser zwei Freunde einladen. Eine Lautsprecherbox allein wiegt nämlich knapp 71 Kilogramm. Für den Aufbau wird also Muskelkraft gebraucht. Natürlich sollte auch vorher genau überlegt werden, ob 170 Zentimeter hohe Standlautsprecher überhaupt Platz im Zimmer haben.

Dank dem Augmented-Reality-Programm „Nubert nuVero-App“ kann jeder schnell die optische Präsenz der Boxen in den eigenen vier Wänden abschätzen – Smartphone oder Tablet genügt.

Hochwertig bis ins Detail

Schon beim Auspacken fällt auf, wie hochwertig die Lautsprecher gearbeitet sind. Die silbern lackierte Front unserer Exklusiv-Edition erhebt sich elegant über den mit schwarzem Kunstleder überzogenen Korpus. Das fühlt sich extrem gut an. Den Kunstlederüberzug gibt es allerdings nur in der Exklusiv- Reihe der nuVero 170. Bei den normalen Ausführungen mit Klangsegel in Diamantschwarz, Kristallweiß oder Goldbraun erhält der Kunde einen samtig anmutenden Nextel-Lack.

Auf der Rückseite setzt sich der sehr gute Eindruck fort. Hier finden wir die zwei Ausgänge der Bassreflexrohre – dazu später mehr – und das Anschlussterminal. Für den Bi-Wiring- oder Bi-Amping-Betrieb sind die Premiumlautsprecher natürlich ausgelegt. Die zwei Klemmenpaare sind fest im Gehäuse verankert und sind von Hause aus mit zwei Kabelbrücken versehen.

Ungewöhnlich ist die Möglichkeit, die nuVero 170 im Teilaktivbetrieb zu nutzen. Damit können die Tieftöner direkt angesprochen werden, d. h. die passive Frequenzweiche der Lautsprecher wird umgangen und deren Arbeit von der angeschlossenen aktiven Frequenzweiche übernommen.

Um den Tieftöner vom Normalbetrieb in den Ohne-Weiche-Modus zu stellen, ist der Schalter am unteren Klemmenpaar gedacht. Am oberen Klemmenpaar finden wir die beiden Schalter für die Mitten- und Höhenregulierung. Auf brillant, neutral und sanft können die Höhen eingestellt werden und auf neutral und dezent die Mitten. Die Schalter ersetzen zwar keinen Equalizer, können aber räumliche Besonderheiten, wie etwa sehr hohe Decken, gut ausgleichen.

Nubert nuVero 170

Die nuVero 170 sind für den Bi-Wiring oder Bi-Amping Betrieb geeignet, die Klemmenpaare
sind fest im Gehäuse verankert. Die Wahlschalter erlauben unterschiedliche Betriebsmodi und Anpassung an die Raumakustik

Zwei Pfropfen

Zusätzlich zur Klangbeeinflussung durch die Wahlschalter spendiert Nubert zwei Pfropfen. Sie sind passgenau für den oberen, kleineren Ausgang des BR-Rohrs und den unteren, größeren Ausgang. Dank ihrer können wir die Bässe gut absenken, etwa wenn sie zusätzlich mit einem Subwoofer betrieben werden sollen – was aus unserer Sicht allerdings das Potenzial der nuVero 170 verschenkt. Wichtiger sind sie sicherlich, um die Lautsprecher an den Aufstellungsort anzupassen oder ein schlankeres Klangbild zu erzeugen.

Lesen Sie weiter auf Seite 2.

Bildquellen:

  • Nubert nuVero 170: Bild: Auerbach Verlag
  • Nubert NuVero 170: Bild: Auerbach Verlag
  • Nubert NuVero 170: Bild: Auerbach Verlag
  • Nubert nuVero 170: Bild: Auerbach Verlag