Auf den Westdeutschen HiFi-Tagen am 28./29. September in Bonn treffen zwei innovative Gehäusekonzepte in Hörraum 245 aufeinander. Das Jern-Topmodell 14 EH besitzt ein geschlossenes Gehäuse aus Gusseisen mit besonders hoher innerer Dämpfung und zeitrichtiger Treiberanordnung.

Unterstützung in Sachen Tiefton erhalten sie vom ModalAkustik MusikBass (Bild), einem Subwoofer nach dem RiPol-Prinzip mit innovativem Acryl-Schichtaufbau, welcher durch seine gerichtete Schallabstrahlung dröhnfreien Tiefbass bietet. Dieser ergänzt die Jern 14 EH in idealer Weise, so dass eine impulstreue, räumliche Wiedergabe bis in tiefste Register erreicht wird. Das Set bietet höchste Flexibilität indem es sich optimal in verschiedene Umgebungen integrieren lässt, sowohl klanglich als auch gestalterisch. Für alle die das Besondere lieben und Weltklasseklang bei wohnraumfreundlichen Abmessungen zu schätzen wissen. Unbedingt am 28./29. September in Bonn im Raum 245 probehören!

Wann und wo?

  • Hörraum 245 (2. Etage)
  • Sa, 28.9.2019 von 10-18 Uhr
  • So, 29.9.2019 von 11-17 Uhr
  • Maritim Hotel Bonn
  • Godesberger Allee
  • Zufahrt: Kurt-Kiesinger-Allee 1
  • 53175 Bonn

JERN-Lautsprecher: klarer räumlicher Klang

Der JERN Kompaktlautsprecher bietet einen klaren und räumlichen Klang. Man ist auf den ersten Blick fasziniert von der Form der kompakten JERN-Lautsprecher. Dazu kommt noch das einmalige, in einem Stück gegossene Gehäuse aus resonanzfreiem Grauguss. Das Know-how für diese aufwendige Fertigungstechnik kommt von einem dänischen Spezialisten, der weltweit hauptsächlich hochpräzise Gussteile für die Automobilindustrie liefert.

Keine störenden Resonanzen

Die ideale Gehäuseform und die besondere Oberfläche im Inneren lassen keine störenden Resonanzen zu. Das massive Gewicht von über 12 kg des einteiligen Gehäuses bietet eine ideale Grundlage für den hochwertigen Hiquphon-Hochtöner und den 15cm Tiefmitteltöner von Scanspeak. Das Gehäuse ist geschlossen und für die zeitrichtige und impulstreue Wiedergabe optimiert. Unterhalb von 90 Hz sollte der Lautsprecher von einem präzisen Subwoofer unterstützt werden.

ModalAkustik: bestmögliche Audiowiedergabe in Wohnumgebungen

ModalAkustik ist eine Lautsprechermanufaktur mit Sitz in Pulheim bei Köln, die es sich zum Ziel gesetzt hat bestmögliche Audiowiedergabe in Wohnumgebungen zu realisieren. Der Name ModalAkustik leitet sich aus den modalen Resonanzen ab, die jeder Raum besitzt. Das sind Überhöhungen und Auslöschungen bei bestimmten Frequenzen, je nach Raumgröße und Raumbeschaffenheit, welche die Musikwiedergabe verfälschen und unter anderem im Bassbereich zu unschönem Dröhnen führen.

Der ModalAkustik MusikBass

Der ModalAkustik MusikBass, ein Subwoofer nach dem RiPol-Prinzip von Axel Ridtahler, regt Raumresonanzen weniger an als gängige Subwoofer. Daraus resultiert eine straffe, klare Tieftonwiedergabe, die jeden Lautsprecher aufwerten kann. Bei der Entwicklung des MusikBass war Axel Ridtahler, der Erfinder des RiPol-Prinzips, maßgeblich beteiligt. Er ist Kooperationspartner von ModalAkustik.

Infos unter: www.modalakustik.de

Bildquellen:

  • ModalAkustik MusikBass: Bild: © ModalAkustik e.K.