Die japanische Edel-Schmiede TAD Labs, gegründet und lange Zeit im Vertrieb von Pioneer, startet jetzt für ihre Produkte einen eigenen Vertrieb in Deutschland.

Er wurde einst von Pioneer gegründet, um die Grenzen des Machbaren auszuloten: der japanische Hersteller TAD Labs, bekannt vor allem für Lautsprecher. In Deutschland wurden dessen Produkte auch lange Zeit über Pioneer vertrieben. Jetzt hat die D&D Distribution/Audio Consulting den Deutschland-Vertrieb übernommen.

Bekannt vor allem für Lautsprecher

Bekannt ist TAD Labs vor allem für seine Lautsprecher mit den Beryllium-Koax-Treibern. Das Sortiment besteht bisher aus der „Evolution One“ und der „Reference One“, die es jeweils in einer Stand- und einer Kompakt-Version gibt. Dazu gesellt sich im kommenden Frühjahr ein fünftes Modell: die kompakte Micro Evolution One.

Lautsprecher und High-End-Elektronik

Auch dieser Lautsprecher besitzt wieder ein Koax-Chassis mit Beryllium-Hochtöner und Magnesium-Mitteltöner. Zu sehen und zu hören wird die ME1 erstmalig auf den Norddeutschen HiFi-Tagen am 4. und 5. Februar in Hamburg sein. Sie wird voraussichtlich 12.900.- Euro pro Paar kosten. Neben der Lautsprecherfamilie stellt TAD auch High-End-Elektronik her: Vor- und Endstufen, CD/SACD-Player sowie einen DAC.

Internet: http://www.technicalaudiodevices.com/

Über den Autor

Hartmut Freund

Hartmut Freund ist Journalist und Musik-Liebhaber mit Leidenschaft: Er publiziert als freier Autor und Journalist, sammelte unter anderem in der Musikbranche fundierte Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit. Hauptsächlich ist Hartmut Freund als Berater für PR, Marketing und Unternehmenskommunikation tätig.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*