Wir haben schon lange keinen Fokus mehr auf die Produkte gelegt, die die Hersteller speziell für die Bewältigung der Zuspielung von Musik in digitalen Formaten via Internet (Streaming) bauen. Zeit für eine Audio Test Streaming :).

Es hat sich mittlerweile viel getan in der Welt des Streamings, das Thema ist aus der Euphorie der Jugendlichkeit entwachsen und ist bei vielen Herstellern mittlerweile eines von vielen Möglichkeiten, die das jeweilige Gerät bietet. Und dabei sind dankenswerterweise auch einige Kinderkrankheiten auf der Strecke geblieben, die wir regelmäßig kritisiert haben (zu geringe Bandbreiten, mangelnde Konnektivität, proproietäre Systeme usw.). Irgendwie ist das Thema „musikalischer Alltag“ geworden, den viele Geräte mittlerweile gut-sehr gut meistern, ohne den Nutzer bei den vielen Apps so zu nerven, dass er keine Lust mehr hat, sich überhaupt damit zu befassen. Doch natürlich gibt es wie in jedem anderen Bereich auch Spezialisten, die das Thema besonders machen. Denn nicht alles ist eine Spotify Connect Apt-X Bluetooth – Verbindung. Neben der Digitalisierung der eigenen Musiksammlung gibt es mittlerweile viele Streaming-Dienste, die qualitativ unseren strengen Anforderungen genügen und mit denen Musikhören Spaß macht. Zeit also, Sie auf den aktuellen Stand zu diesem Thema zu bringen mit einem großen Wissensteil und vielen praktischen Tipps din dieser Ausgabe. Natürlich haben wir auch wieder die aus unserer Sicht interessantesten Geräte aller sinnvollen Preisklassen herausgesucht, die sowohl das audiophile Herz höher schlagen lassen aber auch das Portemonnaie nicht allzu sehr belasten. Das geht los bei einer schicken Kette von Arcam für kleines Geld und endet bei High End -Streamern von Melco und Aurender, jeweils jenseits der 2.000 Euro Marke. Ich bin mir sicher, dass wir Ihnen einen bunten Querschnitt der Branche bieten und freue mich auf Ihre Anregungen, welche Geräte wir vielleicht noch testen sollen.

Aber wir wären nicht AUDIO TEST, wenn es nicht auch in dieser Ausgabe ein besonderes analoges Schmankerl gäbe: Wir haben den Plattenspieler Eat C Sharp mit dem neuen Phono-Spezialisten unter den Vollverstärkern, den Marantz PM 8006 getestet und sind begeistert gewesen über so viel warme Spielfreude. Die beiden ergänzen sich ganz ausgezeichnet, der Marantz unterstreicht sanft aber bestimmt die Stärken des schicken Drehers von Eat, als Duo sicher eine überlegenswerte Anschaffung. Und noch eine Besonderheit: Die neuen A45 BS von Canton haben wir bereits im Test. Was die schicken, mit Technik vollgepackten und noch dazu vergleichsweise günstigen Cantons bieten, lesen Sie ebenfalls in dieser Ausgabe. Natürlich möchte ich Ihnen noch unsere aktuelle CD ans Herz legen: Gemeinsam mit KUK Records haben wir ein echtes audiophiles Glanzstück produziert. Klassiker von Händel, Morricone und Bach finden Sie auf unserer neuen CD.

Und noch ein Hinweis: Nur noch kurze Zeit gibt es unser beliebtes E-Book über Plattenspieler und analoge Technik kostenlos auf www.likehifi.de, wenn Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden. Bitte ganz nach unten scrollen. Viel Spaß damit; Es ist eine schöne Ergänzung der vielen Produkte mit digitalem Fokus in dieser Ausgabe.