Mit dem Melco D100 CD-Import- und E100 Erweiterungslaufwerk bringt der Streaming-Spezialist zwei Geräte heraus, die das hochwertige Archivieren von CDs und anderen Musikdateien ermöglichen.

Melco ist die audiophile Abteilung des japanischen Computer-Peripherieunternehmens Buffalo Technology (lesen Sie hier unseren Test vom Melco N1A). Das Unternehmen hat nun auf der Bristol Hifi Show in England angekündigt, zwei neue Produkte einzuführen. Das sind zum einen der Melco D100, ein CD-Importlaufwerk, und der E100, ein Erweiterungslaufwerk fürs bestehende System.

Melco D100 – ideal für das Importieren von CDs in Archivqualität

Das Melco D100 ist ein CD-Laufwerk, was extra für das Importieren von CDs entwickelt wurde. Dafür setzt es auf ein 20 mm dicken Chassis, was auf Melco’s Antivibrationsplattform montiert ist. Dank deren läuft das D100 extrem stabil und realisiert im Zusammenspiel mit dem präzisen UV-Lasersystem einen perfekten CD-Import.

Die Steuerschaltung des CD-Laufwerks wurde nach audiophilen Standards entwickelt. Sie enthält einen Taktgenerator mit sehr niedrigem Jitter. Das bewirkt eine sehr genaue Lese- und Datenübertragung.

Auf der Rückseite des Gerätes befinden sich zwei USB 3.0-Anschlüsse. Davon dient ein Port zum direkten Anschluss an einen Melco, um die erzeugten Daten zu importieren. Natürlich können auch andere Speichermedien an das D100 angeschlossen werden. Auch der parallele Betrieb an einem USB-DAC ist möglich. So lässt sich der Melco als High-End-CD-Player verwenden.

Die Trennung von CD-Mechanismus und Speichereinheit sorgt für eine hohe Systemzuverlässigkeit und eine Maximierung der Klangqualität.

Der Melco D100 misst 22 x 27 x 6 Zentimeter und hat ein Gewicht von 3,5 Kilogramm.

Melco E100 – mehr Platz fürs digitale Musikarchiv

Der E100 ist ein Expansion Drive, also eine Laufwerkserweiterung, mit einer drei Terrabyte großen Festplatte. Melco empfiehlt sie allen Kunden, die mehr Speicherplatz in ihrem System benötigen. Vor allem zeichnet sie die Melco Anti-Vibrations-Plattform (HS-S2) aus, die auch beim Topmoell N1Z S20/2 zum Einsatz kommt. Eine spezielle Melco-Steuerplatine sowie eine sorgfältig entwickelte Hauptplatine sorgen für bestmögliche Klangqualität.

In dem 22 x 27 x 6 Zentimeter großen Aluminium-Gehäuse mit zwei Millimeter starken Wänden ist die gesamte Technik nebst Festplatte untergebracht. Auf der Rückseite des 3,6 Kilogramm schweren Gerätes sind zwei USB 3.0-Anschlüsse. So kann das E100 an einen Melco und sogar an ein weiteres externes Laufwerk angeschlossen werden.

Melco D100 und E100 – Preis und Verfügbarkeit

Das CD-Import-Laufwerk Melco D100 sowie das Erweiterungslaufwerk E100 sind ab April zum Preis von jeweils 999 Euro verfügbar. Für den Vertrieb in Deutschland zeichnet das Hamburger Unternehmen Drei H Vertriebs GmbH verantwortlich.

► Lesen Sie den ausführlichen Test vom Melco N1A H60/2 in der kommenden Ausgabe der AUDIO TEST, ab 23.3. am Kiosk oder hier zu kaufen).

Bildquellen:

  • Melco D100: Bild: (c) Melco
  • Melco E100: Bild: (c) Melco
  • Melco D100, E100: Bild: (c) Melco