Lautsprecher Teufel zeigt auf der IFA 2017 in Berlin neue Kopfhörer, Bluetooth-Boxen, Soundbars, Heimkino-Systeme, Streaming-Lautsprecher und vieles mehr. Unter dem Motto „Berlin FestIFAl“ begrüßt Lautsprecher Teufel Besucher in Halle 1.2 auf der IFA mit 20 Neuheiten aus allen Produktbereichen. Darunter befinden sich neben brandneuen Produkten auch verbesserte Neuauflagen von Teufel-Dauerbrennern. Das Bild oben zeigt den Teufel-Messestand auf der IFA.

„Wir freuen uns, in unserem dritten IFA-Jahr mit einem wahren Feuerwerk an Produktneuheiten an den Start zu gehen“, erklärt Sascha Mallah, CEO von Lautsprecher Teufel. „Unsere Designer und Entwickler haben alles gegeben, um unseren Fans zur IFA brandneue Produkte aus allen Segmenten zu präsentieren.“

Cinebars gegen flachen TV-Klang

Das Logo von Lautsprecher-Teufel auf der diesjährigen IFA

Teufel hat was gegen dünnen Klang – zum Beispiel die drei neuen Mitglieder der Cinebar-Familie. Die Neuheiten umfassen den ultrakompakten Cinebar One+, den stylischen Cinebar Duett und den Hochleistungs-Klangriegel Cinebar Pro. Alle drei bringen einen kabellosen Subwoofer mit und sorgen dank seitlich ausgerichteter Töner und Dynamore-Technologie für einen überzeugenden Raumklang.

Big Beats to go

Mehr Leistung, bessere Bedienung, neue Funktionen – Teufel präsentiert die Neuauflagen von Rockster XS, Boomster und Rockster. Neu hinzu kommt Teufels Rockerbraut, der Rockster Air, der trotz kompakter Ausmaße die 110-Dezibel-Grenze sprengt und bis zu 30 Stunden am Stück spielt.

Watt auf die Ohren

Kabel? Bluetooth? Aktives Noisecancelling? Touch-Steuerung? Die Antwort auf alle vier Fragen lautet „ja!“. Auf der IFA sehen Fans die neue Teufel-Kopfhörer-Familie in den Modellen Real pure, Real blue und Real blue NC. Klanglich bieten alle drei HiFi-Sound trotz geschlossener Bauweise. Auch der raffinierte Faltmechanismus zum einfachen Transport eint die drei Brüder. Lediglich in der Ausstattung zeigen sich die Unterschiede – Real pure mit klassischem Kabel, Real blue mit Bluetooth und Touch-Steuerung und das Flaggschiff Real blue NC mit Bluetooth, Touch-Steuerung und Hybrid-Noisecancelling für beste Schallisolierung.

Stream on

Teufel erneuert mit gleich vier neuen Multiroom-Streaming-Lautsprechern diese Produktgruppe nahezu vollständig. Neben den bekannten Streaming-Optionen über die Teufel Raumfeld App und Spotify Connect bieten die neuen Modelle One S, One M, Stereo M und Stereo L zusätzlich Bluetooth. Wie ihre Vorgänger sind die komplett neu designten Lautsprecher in Schwarz und Weiß erhältlich und setzen auch optisch Akzente.

Make it Atmos

Mit den Aufsatz-Lautsprechern Reflekt zeigt Teufel auf der IFA eine besonders flexible Option, vorhandene Heimkinos mit dem 3D-Sound von Dolby Atmos nachzurüsten. Reflekt kann sowohl als Reflektionslautsprecher als auch Direktstrahler eingesetzt werden, sogar eine Deckenmontage ist möglich. Die Dolby-Enabled-Speaker-Zertifizierung garantiert optimalen 3D-Sound.

Last, not least: ein Radio

Ein Radio? Nicht irgendein Radio, sondern Radio 3sixty! Teufels ultramoderne Interpretation des Klassikers Radio kommt mit Bluetooth, Spotify Connect, Internetradio, UKW, DAB+ und einhüllendem 360-Grad-Klang. Der integrierte 4-Zoll Downfire-Subwoofer sorgt für ein kräftiges Bassfundament. Über frei belegbare Stationstasten ist die Lieblingsmusik immer nur einen Knopfdruck entfernt.

Alle Fakten in Kürze:

  • Lautsprecher Teufel präsentiert 20 Neuheiten aus allen Produktbereichen
  • drei neue Soundbars: Cinebar One+, Cinebar Duett und Cinebar Pro
  • Neuauflagen der Bluetooth-Speaker Boomster, Rockster XS und Rockster
  • neues Bluetooth-Soundsystem Rockster AIR
  • drei komplett neue Kopfhörer-Modelle der REAL-Familie
  • dritte Generation der Streaming-Lautsprecher One S, One M, Stereo M und Stereo L
  • neuer Aufsatzlautsprecher Reflekt für Dolby Atmos
  • Radio 3sixty – der moderne Weltempfänger mit Streaming-Technologie

Alle Teufel-Neuheiten auf der IFA im Netz: https://www.teufel.de/ifa.html

Über den Autor

Hartmut Freund

Hartmut Freund ist Journalist und Musik-Liebhaber mit Leidenschaft: Er publiziert als freier Autor und Journalist, sammelte unter anderem in der Musikbranche fundierte Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit. Hauptsächlich ist Hartmut Freund als Berater für PR, Marketing und Unternehmenskommunikation tätig.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*