Audio Exklusiv, der traditionsreiche Hersteller für High-End-Komponenten, erweitert seine ECO-Linie, die einen preiswerten Einstieg in die High-End-Welt ermöglicht. Der Neuzugang ist der Vorverstärker E 7. Obwohl man bei ihm erstmals komplett auf Transistortechnologie setzt, konnte laut Hersteller der typische Klang der firmeneigenen Hybridgeräte aus der höherpreisigen Classic-Line realisiert werden. Der E 7 ist erstmals symmetrisch aufgebaut. Zusammen mit einer nur schwachen Gegenkopplung und einem sehr aufwendigen Netzteil soll das für einen entspannten und dynamischen Klang sorgen. Audio Exklusiv beschreibt den Sound „emotional, klangfarbenstark sowie luftig, dynamisch und weiträumig“.

In der Grundversion besitzt der E 7 vier Hochpegeleingänge. Optional können entweder die Phonoplatine des P 0.2 oder aber die DAC-Platine des ab dem Spätsommer erhältlichen neuen DAC P 0.8 gegen Aufpreis integriert werden. Zwei Paare Cinch- und ein Paar XLR-Ausgänge komplettieren die Ausstattung. Die Quellenumschaltung erfolgt mittels Relais, die Lautstärkeregelung übernimmt ein High-End-Potentiometer von Alps. Die Standardausführung der Frontplatte ist Acryl schwarz mit silberner Beschriftung, die Bedienelemente in Aluminium matt schwarz eloxiert. Weitere Sonderausführungen, wie beispielsweise Aluminiumbedienelemente in matt Silber eloxiert, Lautstärkefernbedienung bzw. das Tuningpaket S (Netzteil, Verkabelung und mechanische Optimierung), sind auf Anfrage gegen Aufpreis erhältlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*