Das schwedische Unternehmen VAIN STHLM präsentiert nach dem immensen Erfolg seiner Originals-Serie auf der diesjährigen IFA die Motion-Reihe seiner preisgekrönten Design-Kopfhörer. Die Ergonomie steht dabei im Vordergrund. „Wir wollten Kopfhörer gestalten, die sich an aktive Menschen richten, nicht unbedingt Leistungssport, aber mit viel Bewegung im Leben“ so Mitbegründer Michael Klingvall auf der IFA. Auffälligstes Merkmal sind auf jeden Fall die weichen Gummilamellen, die sich an die Ohrmuschel anpassen und ein Verrutschen des Kopfhörers oder das Rausfallen verhindern. Nettes Feature, wie auch schon bei der Originals-Serie: Die Kopfhörer sind an der Logoseite magnetisch und klicken zusammen, was einem Kabelsalat vorbeugt. Kupfer ist ein prägendes Designelement bei VAIN STHLM, auf Nachfrage woher das kommt, gab es einen kleinen geschichtlichen Diskurs zu Schwedens Tradition und Historie in der Kupferproduktion. Eine hohe Verarbeitungsqualität, ansprechendes schwedisches Design und ein wirklich satter Bass verbunden mit sehr gutem Tragekomfort machen die Motion-Serie nicht nur messetauglich. Ein Einführungspreis von ca. 80 Euro ist sportlich, qualitativ aber durchaus gerechtfertigt.

Über den Autor

Johannes Strom

Freier Autor, Audio Engineer und Musiker aus Leipzig. Viele Jahre im Pro-Audio unterwegs, speziell im Eventbereich, klassisches Theater, Konzertbeschallung, Musical und auf Kreuzfahrtschiffen. Studioproduktionen aus Leidenschaft. High End aus Faszination. Lyrik-Liebhaber und Bücherleser (Papier, und so). Spielt Cello, Gitarre und Klavier. Hört privat Yamaha NS-Serie und Genelec 1031A.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*