Elac wird 90 Jahre -­ und lässt es mit dem Elac Concentro so richtig krachen. So wie es sich für das ­Flaggschiff gehört. Es führt die (Produkt-)Flotte an, denn es ist nicht nur das Schmuckstück, sondern auch das mit der besten Technik.

Der Auftritt des Elac Concentro ist selbstbewusst. Mit seiner ovalen Form zielt er auf die Führungsposition. Die Silhouette mit knapp 1,70 m hoch, glänzende Oberflächen, eine beeindruckende und gleichzeitig schlanke, fast taillierte Figur. Die 140 kg-­Stele ruht auf einem 25 kg schwerem, aus einem Aluminiumstück gefrästen Fuß. Alles zusammen hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck.

Elac Concentro in weiß

Elac Concentro in weiß

Mit seinem ovalen Design setzt sich der Concentro deutlich von den eher kubischen Formen ab, die man von Elac kennt. Vorder-­ und Rückseite erscheinen in glänzendem Lack -­ wobei die Farbe wählbar ist. Die dunklen Seiten verleihen Konturen und lassen die sich nach oben verjüngende Stele schlanker wirken. Aus jedem Detail spricht der Anspruch auf eine Spitzenposition. Die weltweiten ELAC-­Fans suchen scheinbar genau das.

Das auffällige Design mit einer 3-dimensionalen Schallwand kommt nicht von ungefähr – es ergab sich gewissermaßen zwangsläufig aus den akustischen Premium-­Ansprüchen. Sanfte Formen mit großen Radien werden ergänzt durch das Oval, das die zwei Chassis von Hochmittel-­ und Tiefmitteltöner umschließt. Die Betonung der Mitte als ideale Schallquelle verfolgt zielstrebig den Qualitätsvorgaben. Die vier seitlich eingelassenen neu entwickelten 10 Zoll Tieftonchassis arbeiten im Push-­Push/Pull-­Pull-­Verfahren und verleihen der Concentro eine nie dagewesene Dynamik und Leichtigkeit bis in die tiefsten Oktaven.

Und natürlich auf die Spitze -­ auf den Höhepunkt von vielen Jahrzehnten Innovation in der Lautsprechertechnik: In der Concentro sind viele der Technologien vereint, mit denen ELAC weltweit zur Legende wurde. Jet-­5-­Hochtöner, Alumimium Sandwich Membranen, AS-­XR-­Konusse sowie die Long Linear Drive (LLD) Treiber. Die Tief-­ sowie die Tiefmitteltöner verfügen über die von ELAC patentierten Kristall-­Konusse und sind in der bewährten, von ELAC entwickelten Aluminium-­Sandwich-­Bauweise gefertigt. Das XR steht für eXtended Range – womit auf die Extra-­Oktave angespielt wird, um die der Übertragungsbereich durch diese Erfindung erweitert wird. Die ELAC Jet-­Hochtöner sind möglicherweise die weltweit bekanntesten Hochtöner überhaupt, als Inbegriff einer überragenden brillanten und lebendigen Wiedergabe hoher Frequenzen. Durch die Veränderung der Position des VX-­JETs wird Einfluss auf die Abstrahlcharakteristik im Mittel-/Hochton-­Bereich genommen. Das Resultat ist nicht eine Veränderung tonaler Natur, sondern eine des Verhältnisses zwischen Direkt-­ und Diffusschall am Hörplatz.

Da ist es nur selbstverständlich, dass bei Kabel-­ und Frequenzweichen aus edelstem Material gefertigt werden. Das Gehäuse kann je nach Kundenwunsch individualisiert werden. So können z. B. die Seitenteile als Ausführung in Carbon, Furnier oder sogar Leder gewählt werden.

Der 90. Geburtstag von Elac scheint das Ende der Bescheidenheit anzukündigen. Elac war schon immer eines der best gehüteten Geheimnisse. Damit scheint Schluss zu sein, der Elac Concentro zeigt das überdeutlich.

Das Unternehmen

Die ELAC Electroacustic GmbH wurde 1926 in Kiel gegründet. Der Name ist eine Abkürzung des ursprünglichen Firmennamens „ELECTROACUSTIC GmbH“. Ab 1948 produzierte Elac Tonabnehmer und Plattenspieler. Ab 1984 folgte die Herstellung von Lautsprechern. Im Jahr 2016 feiert Elac sein 90-jähriges Firmenjubiläum. Weitere Informationen zu ELAC erhalten Sie unter www.elac.com.

Über den Autor

Peter Lieb

Mal rational, dann emotional. Oberflächlich für die Normalität, tiefgründig beim Besonderen. Begeisterungsfähig für die schönen Dinge des Lebens. Genusssüchtig nach den glücklichen Momenten. Naturverbunden und doch Technik verliebt. Wissbegierig und vielseitig interessiert. Immer geschäftig, Pausen sind die Ruhe vor dem Sturm. Musik begeistert und Harmonie versessen. Ein ganz normaler Mensch eben.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*