Wer Zuhause ein Sound-System mit HiFi-Qualitätsstandard stehen hat, weiß den Genuss von gutem Sound und Klang zu schätzen. Diese Anlagen sind allerdings nicht portabel und so vermisst man Unterwegs häufig einen ausgewogenen Klang. Natürlich ist die Qualität der Kopfhörer ein wichtiger Punkt für die Tonqualität. Allerdings können diese den Klang auch nur so gut wiedergeben, wie dieser vom Endgerät, in den meisten Fällen ein Smartphone, wiedergegeben wird. Wer auf besonders guten Sound großen Wert legt, sollte bei der Smartphone-Wahl vorsichtig vorgehen. Denn eine Coveranzeige oder ein durchdachter Equalizer werden neben der Wiedergabe von besonders hochqualitativen Audioformaten erwartet.

Smartphone direkt vom Lautsprecher Hersteller
Der sonst eher nur von Lautsprechern und Kopfhörer bekannte Amphersteller Marshall präsentierte bereits 2015 sein erstes Smartphone des Hauses. Neben dem typischen Design von Marshall bietet das Smartphone aber auch viele Besonderheiten für Musikliebhaber. Die Besonderheit dieses Geräts ist sowohl die Wiedergabe von Sound in den qualitativ höchsten Tonformaten und ebenso die Möglichkeit zwei Kopfhörer gleichzeitig zu verbinden. Unkomprimierte Formate wie FLAC spielt das Smartphone mühelos ab. Ebenso interessant, die zwei hochwertigen MEMS-Mikrofone mit Noise-Cancelling Funktion. Das gleichzeitige Abspielen und Aufnehmen wird hierdurch mit 44KHz in 16 Bit ermöglicht. Mittlerweile werden auch die Gerüchte über ein Nachfolgemodell lauter.

Die Smartphones aus Kalifornien
Generell bieten die Smartphones von Apple eine sehr niedrige Ausgangsimpedanz und können hierdurch den Sound leistungsstark an die verbundenen Kopfhörer wiedergeben. Für eine qualitative Audiowiedergabe kommt vor allem die neueste Geräte-Generation in Frage. Da kein 3,5mm Klinkenstecker zur Verfügung steht, empfiehlt sich die Verwendung eines Audioadapters. Auch die Musikwiedergabe per Bluetooth oder WLAN steht zur Option, ist im Normalfall allerdings mit Qualitätseinbußen verbunden. Audioformate wie FLAC und AAC werden natürlich unterstützt. Dank zahlreicher Anbieter im App Store kann die Musik auch gestreamt werden. Hierzu empfiehlt sich ein iPhone 8 oder iPhone X mit Allnet-Flatrate.

Konkurrenz von Google, Samsung und HTC
Die neusten Top-Smartphones anderer Hersteller haben aber ebenso einiges zu bieten. Mit dem Google Pixel 2 XL bringt der Hersteller guten Sound für Kopfhörer aber auch Rundum-Sound dank der beiden Frontlautsprecher. Der Google Assistant ist tief in das System integriert und ermöglicht eine problemlose Steuerung der Musik per Sprache. Auch Samsung unterstütz mit dem Galaxy S8 bereits den Bluetooth 5 Standard und kann problemlos Hi-Res Audio abspielen. Das HTC 10 ist nicht mehr das neueste Modell, bietet aber durch seinen Digital-to-Analog Konverter einen klaren Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Der Musikgenuss der analogen Zeit kann durch dieses Smartphone wieder zum Leben erweckt werden. Das neuere Modell HTC U11 verfügt zwar ebenso über einen Konverter, dieser scheint allerdings weniger ausgereift zu sein.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

[i]
[i]