Vor vier Jahren hatten wir an dieser Stelle schon einmal Jonas Alaska mit seinem damaligen Album „Fear is a Demon“ zu Gast. Dabei wurde sogar eine Platte übersprungen, denn am 5. November erscheint nach „Roof Came Down“ (Backseat, 2020) mit „Girl“ schon der nächste Longplayer, den wir heute vorstellen. Der Norweger brachte mit seinem letzten Album „Roof Came Down“ (Backseat, 2020) schon Titel, die ganz in der Tradition norwegischer Popmusik standen.

„Die Songs auf „Roof Came Down” sind fein gezeichnete, wehmütige Stimmungsbilder, bei denen man sich oft angenehm an Jeff Tweedy erinnert fühlt.“ Rolling Stone

„„Roof Came Down“ ein Meisterwerk.“ MINT

Jonas Alaska mit neuem Album

Das neue Album „Girl“ entstand nicht ganz unabhängig vom Vorgänger. „Nach der Veröffentlichung eines neuen Albums fühle ich mich immer ein bisschen leer und verloren“, erklärt Jonas Alaska. Er beschloss, Songs für andere KünstlerInnen zu schreiben. Doch während des Prozesses wuchs er so sehr an den Songs und schloss sie in sein Herz, dass er entschied, sie für sich zu behalten. So entstand sein neues Album „Girl“.

 Allerdings mit zunächst einigen Hindernissen, wie Jonas beschreibt:

„Dieses Mal war ich an einem Punkt, an dem ich ernsthaft darüber nachdachte, meine Karriere aufzugeben und einen normalen Tagesjob anzunehmen. Aber als ich das Debütalbum von Billie Eilish in Dauerschleife hörte, kam ich zu der Überzeugung, dass das Schreiben von Songs für andere KünstlerInnen dieser Tagesjob sein könnte. Für andere zu schreiben ist etwas, das ich noch nie versucht habe, und so zu schreiben, ohne die gleichen alten Regeln und Hindernisse, die ich mir selbst auferlegt habe, fühlte sich befreiend an und gab mir einen kreativen Schub.“

Norwegische Popart

Diesen kreativen Schub verwandelte Jonas Alaska in schillernden Pop mit viel Drive und Beat. Treffsicher arrangiert der Norweger seine Harmonien zu eingängiger Popmusik . Damit schreibt er auf seine ganz eigene Art und Weise eine große norwegische Tradition fort. Man denke nur an a-ha, Dance with a Stranger, One 2 Many oder Espen Lind.

Musik: Girl - Jonas Alaska
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
3.5Gesamtwertung

Bildquellen:

  • Pressefoto Jonas Alaska: Backseat