Am 27. Januar 2023 veröffentlicht die in Hamburg lebende Indie-Folk-Künstlerin, Sängerin und Songwriterin Ronja Pöhlmann aka Amber & the Moon ihr Debütalbum Things We’ve Got in Common via popup-records. Das neun Tracks umfassende Indie-Folk-Album balanciert zwischen gefühlvollen, intim-akustischen Arrangements und mitreißenden, eindringlichen Klanglandschaften und schafft damit eine geheimnisvolle Atmosphäre.

Amber & the MoonGesang in Harmonie

Amber & the Moon begann als das Soloprojekt von Ronja Pöhlmann, bis sie den Bassisten, Gitarristen und Sänger Jonathan Riedel kennenlernte, der sich zusammen mit dem Schlagzeuger Torben Sdunek der Band anschloss, um das Line-up zu komplettieren. Dabei entstand eine unverkennbare Chemie zwischen den Gesangsharmonien von Sängerin Ronja und Bassist Jonathan, welche bereits mit Damien Rice und Lisa Hannigan, sowie mit Angus & Julia Stone verglichen wurde. Im Februar wird die Bandkonstellation für Rhonda auf ihrer Deutschlandtour eröffnen.

Kurzfilmdebüt

Amber & the Moon - Things We've Got In Common

Im Zuge ihres Debütalbums veröffentlicht Amber & the Moon eine cineastische Musikvideo-Reihe, in der jeder Teil als Kurzfilm, aber auch als zusammenhängende und in sich geschlossene Einheit verstanden werden kann. Neben dem künstlerischen und audiovisuellen Storytelling, gelingt es Amber & the Moon auch in Form ihrer Cover-Artwork-Reihe eine kohärente Geschichte zu erzählen, die sich mit der Zeit entfaltet und sich erst mit der Veröffentlichung von Things We’ve Got In Common erschließt.

„Jetzt schon ist absehbar, dass die Newcomerin sich direkt zwischen den Größen des melancholischen Songwritings einsortieren wird. Die klanglichen Referenzen lesen sich dementsprechend hochkarätig, von Daughter, Laura Marling, über Norah Jones, Nick Drake bis hin zu den Fleet Foxes.” (Bedroomdisco)

„Obwohl jedes Lied dieses Albums seine eigene Geschichte erzählt, hängen sie doch alle miteinander zusammen. Es ist wie der Blick durch ein Kaleidoskop: Meine Texte sind sehr persönlich, doch je nachdem wie das Licht fällt, vermag jeder sich selbst darin zu erkennen”.

So beschreibt Songwriterin Ronja das zusammenhängende Debütalbum Things We’ve Got In Common. Dem wäre auch von unserer Seite nichts hinzuzufügen.

Click here to display content from YouTube.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Musik: Amber & the Moon - Things We've Got In Common
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
3.7Gesamtwertung

Bildquellen:

  • Pressefoto Amber & the Moon: popuprecords