Polk Audio verspricht mit der MagniFi MAX SR Soundbar echten 5.1 Surround Sound für zu Hause und gleichzeitig einen volleren und dynamischeren Klang, als man es von anderen Soundbars gewohnt ist.

Die Polk MagniFi MAX SR kommt nicht allein als Stand-Alone Soundbar daher, sondern im Bündel mit einem Subwoofer und zwei SR1 Rear-Lautsprechern. Ohne letzteres Set ist die Soundbar auch als MagniFi MAX, eben ohne SR im Namen, erhältlich. Die Polk SR1 können im Paar allerdings auch separat erworben werden. Ein nachträgliches Surround-Upgrade ist also möglich. Praktisch ist, dass sowohl die SR1 wie auch der Subwoofer drahtlos angebunden sind. Keine unnötige Kabelage quer durch das heimische Wohnzimmer also. Darüber hinaus bietet das Paket die Integration mit Google Assistant und Google Home. Falls jemand mal gerne mit seiner Soundbar reden möchte, ist dies also möglich.

Polk Soundbar MagniFi MAX SR Test Review
Das Anschlussfeld der Polk Soundbar MagniFi MAX SR fällt üppig aus. So finden sich gleich 3 HDMI-Inputs für 4K-HDR-Inhalte und ein HDMI-Ausgang mit ARC-Support

Die Gehäuse aller Teile des Surround-Sets bestehen aus Kunststoff, sind daher sehr leicht und machen dennoch einen stabilen Eindruck. Auch die Textilbespannung der Polk MAX Soundbar und der SR1 macht einen robusten Eindruck. Generell ist die Verarbeitung sauber ausgeführt und dem Preispunkt angemessen. Vor allem zumal der Straßenpreis mit um die 600 Euro sogar nochmal um einiges tiefer liegt als die UVP. Polk Audio setzt bei unserem Testprobanden auf ihre SDA-Surround-Technologie. SDA steht für Stereo Dimensional Array und ist eine von Polk patentierte Technik, die in ihrer ursprünglichen Variante bei der Stereowiedergabe interaurales Übersprechen, also Übersprechungen zwischen beiden Ohren, minimieren soll. Hierzu bedient man sich eines über zusätzliche Treiber übertragenen Kompensationssignals. So sollen ein natürlicher Raumklang und ein breites Stereobild erreicht werden. In der Variante für den Mehrkanalbetrieb wird die Tonanpassung natürlich via DSP gesteuert.

Entsprechend finden sich mehrere Treiber in der Soundbar, sieben, um genau zu sein. Das wären zunächst vier ovale 1 Zoll hohe und 3 Zoll breite Tiefmitteltöner, ein 1 Zoll Mitteltöner und noch zwei 1 Zoll Hochtöner. Wo wir gerade schon beim Thema Treiber sind. Die Polk Audio SR1 sind schlicht mit je einem 3 Zoll Treiber ausgestattet. Der Subwoofer arbeitet als aktive Bassreflex-Konstruktion im Downfire-Prinzip und ist mit einem 8 Zoll Chassis bestückt. Bis zu 35 Hertz hinab soll die Wiedergabe damit reichen. In Sachen Bedienelementen sind der Subwoo- fer und die Rears eher spartanisch ausgestattet. Sie besitzen jeweils lediglich einen Knopf zum Aufbau der Verbindung zur Soundbar. Über die Fernbedienung kann man jedoch sowohl die Balance als auch die Lautstärke der Rears regeln.

Polk Soundbar MagniFi MAX SR Test Review
Die wichtigsten Funktionen sind direkt über das oben liegende Bedienfeld zu steuern

Volle Kontrolle

Die zweite patentierte Technologie, die hier zum Einsatz kommt, ist die sogenannte Voice-Adjust-Technologie. Das ist Polks Lösung für zu leise Dialoge bei gleichzeitig zu lauten Effekten und Musik. Oder auch für allgemein mangelnde Sprachverständlichkeit. Letztere ist bei der Polk MagniFi MAX SR generell im Movie-Mode schon ziemlich gut, aber gerade wenn es mal später ist und man Rücksicht seine Umwelt nehmen muss, ist es praktisch die Gesamtlautstärke niedrig zu halten und die, gerade bei Kinofilmen, häufig zu leisen Dialoge mittels Voice Adjust anzuheben. Neben dem schon genannten Movie Mode finden sich auch ein Sports und ein Music Mode. Die Anwendung dürfte jeweils selbsterklärend sein.

Polk Soundbar System: Ein echter Teamplayer

Positiv aufgefallen ist die umfangreiche Konnektivität der Polk MagniFi MAX SR. So kann man etwa Musik direkt über Bluetooth oder via WLAN über die Soundbar laufen lassen. Auch der integrierte Google Chromecast wird viele Leute hierbei freuen. Eine RJ-45-Buchse zur Anbindung ans gute alte Ethernet ist übrigens ebenfalls mit an Bord und sogar ein Aux-Input mit 3,5 Millimeter Stereo-Klinke ist vorhanden. Auf dem rückseitigen Anschlussfeld des Klangriegels finden sich gleich drei HDMI-Eingänge, die 4K-HDR-Signale durchschleifen können. Das funktioniert in der Praxis tatsächlich hervorragend und auch mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Ein HDMI-ARC-Ausgang ist entsprechend ebenfalls mit an Bord und alternativ steht auch ein optischer Input zur Verbindung mit dem Fernseher bereit.

Polk Soundbar MagniFi MAX SR Test Review
Wer trotz des praktikabel ausgestatteten Bedienfeldes der Soundbar lieber auf der Couch sitzen bleibt, wird sich über die mitgelieferte Fernbedienung freuen

Uns gefällt dabei besonders, dass sämtliche Quellen direkt an der Fernbedienung mittels dezidierter Taster angewählt werden können, ohne der Reihe nach durchgeschaltet werden zu müssen. Ab Werk erkennt die Polk MagniFi MAX SR die Lautstärkesteuerung diverser gängiger TV Hersteller. Und sollte das mit dem eigenen Fernseher nicht auf Anhieb funktionieren, gibt es eine entsprechende Lernfunktion. Klanglich liefert das Team aus Soundbar, Sub und Rears ein überzeugendes Surround Klangbild, das sich dank Bassregelung, Voice Adjust und Volumen- und Balanceregelung der Rears gut auf das jeweilige Quellmaterial abstimmen lässt.

Vorsicht jedoch mit Anhebungen im Bassbereich. Durch die hoch ansetzende Regelung wird es hier schnell matschig. Allerdings ist die Abstimmung im Bass ohnehin recht voluminös und Anhebungen daher eigentlich nicht nötig. Trotz SDA-Technologie ist die Breite des frontseitigen Panoramas natürlich durch die Stereobasis der Soundbar limitiert, wirkt aber definitiv weiter als die Soundbar selbst. Wer also eine überzeugende 5.1 Surround Soundbar sucht und dabei nicht den Dispo überziehen mag, kann die Polk MagniFi MAX SR getrost einmal antesten.

Weitere Infos unter: www.polkaudio.com

Mehr spannende Testberichte finden Sie hier.

Test: Polk MagniFi MAX SR Soundbar System - Surroundlupe
Nicht nur durch seine gute Sprachverständlichkeit und einhüllenden Raumklang weiß Polks MagniFi MAX 5.1-System zu überzeugen. Dank komplett drahtloser Anbindung von Rears und Subwoofer und gleich 3 HDMI Eingänge kann das Set auch beim Thema Ausstattung punkten.
Wiedergabequalität91%
Ausstattung/Verarbeitung83%
Benutzerfreundlichkeit85%
Preis/Leistung79%
Vorteile
  • Gute Verständlichkeit, Guter Raumklang
  • Subwoofer und Rears drahtlos
Nachteile
  • Bassanhebungen wirken schnell matschig
  • kein On-Screen Menü
  • kein Dolby Atmos, DTS:X
86%Gesamtwertung
Leserwertung: (0 Votes)
0%

Bildquellen:

  • _MG_0779: Bild: Auerbach Verlag
  • _MG_0785: Bild: Auerbach Verlag
  • _MG_0791: Bild: Auerbach Verlag
  • Polk Soundbar MagniFi MAX SR: Bild: Auerbach Verlag