Es gibt gleich vier neue kabellose Lautsprecher und zwei Paar kabellose Kopfhörer in der Sony EXTRA BASS Familie. Der Slogan ist natürlich Programm. Er zeigt, dass die Stärken der Neulinge ganz klar in der Betonung der tiefen Frequenzen liegt. Ergänzt werden die Soundeffekte durch passende Lichteffekte bei den Musikboxen. Da ist nicht nur was für die Ohren, sondern auch für die Augen geboten. Und mit ihrem wasserabweisenden Design und langer Akkulaufzeit sind sie die idealen Begleiter für fetzige lang andauernde Parties.

Rechtzeitig zur CES in Las Vegas stellt Sony vier kabellose Bass-Boxen in vier Größen und Farben vor. Die Sony EXTRA BASS Technologie sorgt für das Stück Extra-Power bei Ihrer nächsten Party oder aufmunternder Hintergrundmusik. Alle außer der kleinsten XB10 verfügen zudem über besondere Fähigkeiten in Sachen Leuchteffekte.

Lichteffekte passend zum Takt der Musik, 24 Stunden Batterielaufzeit und eine wasserabweisende Oberfläche. Wenn da mal nicht klar ist, für welchen Einsatzzweck die kleinen Kraftprotze geschaffen sind. Und damit auch die neugierigen Nachbarn in den Genuss von etwas Club-Atmosphäre haben, lassen sich bis zu 10 Party-Boxen mit der „Wireless Party Chain“-Funktion zusammen schließen, inklusive der Lichteffekte. Zwei identische Lautsprecher werden mit der „Speaker Add“-Funktion verknüpft und spielen ab sofort Stereo Sound.

Sollten ihre Nachbarn mehr die ruhigen Töne bevorzugen, dann weichen Sie doch auf die neuen kabellosen Sony EXTRA BASS Kopfhörer aus.

Sony Extra Bass

SRS-XB40 von Sony

Hollywood-Party

Die Flashlights haben bei Sony bereits eine längere Tradition. Jetzt kommen die verschiedenen Lichteffekte in kompakterer Form auch bei den kleineren Kraftpaketen. Bei der SRS-XB40 zum Beispiel sind LEDs, ein Stroboskop-Blitz und Leuchteffekte direkt in den Lautsprechern integriert. Die kleinere SRS-XB30 Party-Box glänzt mit einer LED Linie und Blitzlicht. Die nächst kleinere XB20 verfügt über eine LED Linie, die einfarbig passend zur Lautsprecherbeleuchtung leuchtet.

Sony Extra Bass

SRS-XB30 von Sony

Meine Party, deine Party

Die 3 großen Modelle werden mit der Sony SongPal App fern gesteuert. Damit ist die Kontrolle über die Lichteffekte, die Sound-Einstellungen und die „Speaker Add“-Funktion möglich. Neu ist, dass sich die für 2017 angekündigten Boxen perfekt mit der „Fiestable“ App verstehen, die direkt in SongPal integriert wird. Mit ihrer Hilfe lässt sich die SRS-XB40 noch individueller kontrollieren. Der Wechsel zwischen den Musikstücken, DJ Effekte und Farbwechsel sind per Gestensteuerung steuerbar. Mit ihrer Größe und Gewicht lassen sich die kleinen Kraftpakete leicht transportieren. Ausgestattet mit Bluetooth und NFC machen sie waagerecht und senkrecht aufgestellt eine gute Figur. Nur die XB20 bevorzugt ausschließlich die waagerechte Position.

Sony Extra Bass

SRS-XB20 von Sony

Party all night long

Die 24 Stunden Akkulaufzeit der SRS-XB40 machen selbst dem ausdauerndsten Partylöwen Konkurrenz. Sie ist der Primus unter den neuen kabellosen Lautsprechern, wenn es um Sound, Größe und Funktionen geht. Die SRS-XB30 ist kleiner, ihr Akku hält ebenfalls 24 Stunden. Wenn dann den Lautsprechern doch einmal die Kraft ausgeht, kündigen dies alle neuen Lautsprecher per Sprachbenachrichtigung frühzeitig an – mit Ausnahme der XB10.

Sony Extra Bass

SRS-XB10 von Sony

Wasser los

Die SRS-XB20 ist die kleine Schwester der XB30 und XB40. Ihre wasserabweisende Oberfläche (IPX5 Standard) widersteht selbst starken Regengüssen oder Spritzern bei der Pool-Party. Die SRS-XB10 verleiht dem Ausdruck „Musik zum Mitnehmen“ eine neue Bedeutung. Zum röhrenförmigen Lautsprecher gehört ein Silikon-Band, das gleichzeitig als Standfuß für die kleine Box dient. Hochkant aufgestellt, garantiert sie Rundum-Sound für jeden in der Nähe. Horizontal geht die Musik direkt ins Ohr des Zuhörers.

Kopfhörer mit EXTRA BASS

Sony EXTRA BASS

MDR-XB950N1 von Sony

Der Sony Kopfhörer MDR-XB950N1 aus dem Sony EXTRA BASS Programm bietet Noise Cancelling in Perfektion. Mit einer Kraftreserve von bis zu 22 Stunden ist er gut aufgestellt für die nächste Party. Damit Musikliebhaber ihn bequem überall hinnehmen können, lässt er sich leicht zusammenfalten und in der mitgelieferten Tasche verstauen. Der MDR-XB950B1 hat eine Ausdauer von 18 Stunden, volle EXTRA BASS Power und verzichtet auf das Noise Cancelling. Dank NFC und Bluetooth lassen sich beide Kopfhörer ohne jedes Kabelgewirr nutzen.

Sony Extra Bass

MDR-XB950B1 von Sony

Ab Frühling 2017 gibt es dank der neuen „Sony Headphones Connect“ App eine zusätzliche Möglichkeit, die Musik, die man gerade hört, zu personalisieren. Sie ermöglicht es jedem Nutzer, aus einer Vielzahl von EXTRA BASS Sound-Umgebungen die passende zur laufenden Musik auszuwählen. Von Arena über Club und Konzerthalle bis zur Freiluftbühne. Wer noch mehr EXTRA BASS bei seinen Beats bevorzugt, nutzt die „Bass Boost“ Funktion. So lässt sich endlich die Lautstärke und die Basstiefe individuell bestimmen – ganz nach den Wünschen der Party-Fans.

Und wenn während des Konzerts das Handy klingelt, schalten die Kopfhörer selbständig in den Telefonmodus. Sind Smartphone und Kopfhörer kabellos gekoppelt, reicht das Drücken des Telefonknopfes am Kopfhörer aus, um den Anruf entgegenzunehmen oder zu beenden. Ist das Gespräch vorbei, geht das Konzert nahtlos weiter.

Unverbindliche Preisempfehlungen und Verfügbarkeit

  • SRS-XB40 von Sony: rund 229 Euro
  • SRS-XB30 von Sony: rund 170 Euro
  • SRS-XB20 von Sony: rund 120 Euro
  • Verfügbarkeit: ab April 2017
  • SRS-XB10 von Sony: rund 60 Euro
  • Verfügbarkeit: ab Mai 2017
  • MDR-XB950N1 von Sony: rund 250 Euro
  • MDR-XB950B1 von Sony: rund 200 Euro
  • Verfügbarkeit: ab April 2017

Über die Sony Corporation

Die Sony Corporation ist ein führender Hersteller von Produkten für Verbraucher und professionelle Anwender in den Bereichen Audio, Video, Foto, Spiele, Kommunikation, Schlüsselkomponenten und Informationstechnologie. Mit seinen Geschäftsfeldern Musik, Film, Computer-Entertainment und Online ist Sony einzigartig aufgestellt, um als weltweit führender Elektronik- und Entertainment-Konzern zu agieren. Im Geschäftsjahr 2015 (Ende: 31. März 2016) verzeichnete Sony einen konsolidierten Jahresumsatz von rund 72 Milliarden US-Dollar. 

Über den Autor

Peter Lieb

Mal rational, dann emotional. Oberflächlich für die Normalität, tiefgründig beim Besonderen. Begeisterungsfähig für die schönen Dinge des Lebens. Genusssüchtig nach den glücklichen Momenten. Naturverbunden und doch Technik verliebt. Wissbegierig und vielseitig interessiert. Immer geschäftig, Pausen sind die Ruhe vor dem Sturm. Musik begeistert und Harmonie versessen. Ein ganz normaler Mensch eben.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*