Nubert krönt die nuPro-Baureihe mit zwei neuen Aktivboxen. Die nuPro A-500 und
A-700 empfehlen sich als ausgewachsene Drei-Wege-Lautsprecher besonders anspruchsvollen Musikfans und Studioanwendern, welche die Vorteile moderner, digitaler Aktivtechnologie mit den traditionellen Stärken großzügig dimensionierter Schallwandler verbinden möchten.

nuPro A-500 und A-700 heißen die jüngsten Neuzugänge zu Nuberts aktueller Aktivboxenserie, die seit ihrem Start im Jahr 2013 zahlreiche Erfolge erringen konnte. Die beiden Standboxen bauen auf die bewährte Technologie ihrer kompakten Vorgängerinnen auf, weiten das erfolgreiche Konzept aber aus. So präsentiert sich die nuPro A-500 als attraktive Säulenlautsprecherbox, die angesichts ihrer schlanken Abmessungen dank Bassreflextechnik und Langhubchassis mit erstaunlicher Pegelfestigkeit und profunder Basswiedergabe verblüfft. Die nuPro A-700 ziert als neues Flaggschiff die beliebte Baureihe. Mit gleich vier Tief- und Mitteltönern mit 180 Millimetern Durchmesser sowie einer Musikleistung von zweimal 110 und einmal 380 Watt demonstriert sie die Ausbaufähigkeit der nuPro-Plattform.

Fast rauschfreie Wiedergabe

Wie bereits die mehrfach prämierten und mit zahlreichen Testerfolgen ausgezeichneten kompakten Vorgängerinnen profitieren die nuPro A-500 und A-700 akustisch von Nuberts einzigartiger digitaler Verstärkertechnologie, welche eine quasi rauschfreie Wiedergabe ermöglicht. So sind die beiden Aktivboxen prädestiniert für die moderne digitale Medienwelt. CD-Player finden genauso Anschluss wie aktuelle Smartphones oder Tablets. Erweitert um die im Zubehörprogramm erhältlichen Zusatzmodule lassen sich die nuPro-Lautsprecher auch problemlos ins Heimnetzwerk einbinden oder drahtlos per Bluetooth bespielen. Ein neuer USB-Ausgang stellt dabei die Stromversorgung der Adapter sicher. Am Computer fungieren die A-500 und A-700 direkt als Ausgabegerät – ideal für Hobbymusiker und Studioanwender, welche die Lautsprecher im professionellen Produktionsfeld einsetzen.

Intuitive Bedienung

Die Steuerung gestaltet sich mit der beiliegenden Infrarotfernbedienung denkbar einfach. Häufig genutzte Funktionen wie Lautstärkeregelung, Eingangswahl oder Klanganpassung lassen sich komfortabel über den neu gestalteten Signalgeber aufrufen. Detailliertere Einstellungen erfolgen mithilfe eines Steuerkreuzes an der Gehäusefront. Eine klar ablesbare Flüssigkeitskristallanzeige gibt Auskunft über Menüoptionen und Betriebszustand.

Preise und Verfügbarkeit

Die nuPro A-500 und A-700 sind zum Stückpreis von 895,- respektive 1.265,- Euro im Nubert-Direktvertrieb erhältlich. Es stehen zwei Farbvarianten zur Wahl: Schleiflack Schwarz und Schleiflack Weiß. Schwarze Stoffabdeckungen für die Front sowie Standsockel für die sichere Aufstellung der Lautsprecher gehören zum Lieferumfang.

Weitere Infos und unter www.nubert.de

Über den Autor

Hartmut Freund

Hartmut Freund ist Journalist und Musik-Liebhaber mit Leidenschaft: Er publiziert als freier Autor und Journalist, sammelte unter anderem in der Musikbranche fundierte Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit. Hauptsächlich ist Hartmut Freund als Berater für PR, Marketing und Unternehmenskommunikation tätig.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*