Uns erreichte ein Veranstaltungstip, den wir Jazzbegeisterten nicht vorenthalten möchten: Am 28. und 29. Juni 2018 sorgen das Bataclana Quintet und das Baldachin Trio im Rahmen des JazzFest.Wien für eine spannungsgeladene Vereinigung musikalischer Stile.

Wien (LCG) – Bereits zum dritten Mal gastiert das JazzFest.Wien im Bank Austria Salon im Alten Rathaus und sorgt am 28. und 29. Juni 2018 für beschwingte Abende der Extraklasse, gespickt von Rhythmik aber auch einer einzigartigen Verbindung musikalischer Stile, die das Herz eingefleischter Musikfans höherschlagen lassen und in unbekannte Klangwelten entführen.

Bataclana Quintet mit Astor Piazolla

Am Donnerstag, dem 28. Juni 2018, wartet das Bataclana Quintet im Bank Austria Salon mit Neuinterpretationen von Astor Piazzolla auf, einem Meister unvergleichlicher Ästhetik, der nicht zuletzt für die Kreation des Tango Nuevo berühmt wurde.

Die fünf jungen aus Serbien, Rumänien, Spanien und Slowenien stammenden und in Wien lebenden Künstler und Fidelio-Preisträger verfügen über eine solide Grundierung in der klassischen Musik und haben sich vor allem durch ihre erfrischende Neuinterpretation des argentinischen Tangos einen Namen gemacht.

Der zweite Tag des JazzFest.Wien

Einen spannungsgeladenen Stilmix erwartet die Besucher des JazzFest.Wien am darauffolgenden Tag, dem 29. Juni 2018, wenn das Baldachin Trio die eigenen musikalischen Wurzeln mit jeweils fremden Klängen verbindet: Der virtuose Oud-Spieler Orwa Saleh, Pianist und Saxophonist Niklas Satanik und der Vorarlberger Percussionist Lukas Schiemer entführen die Zuhörer in neue Klangwelten und sorgen für exquisiten Hörgenuss im Bank Austria Salon.

Aufgrund der begrenzten Platzanzahl wird empfohlen, die Tickets rechtzeitig auf http://www.jazzfest.wien oder telefonisch unter +43 1 4086030 zu erwerben.

 

 

Bildquellen:

  • Bataclana Quintet (c) Damian Posse: leisure communication wien