Seit 20 Jahren entwickelt und fertigt das Berliner Unternehmen Adam Audio Studio-Lautsprecher für Tonschaffende. 1999 wurde Adam Audio in Berlin gegründet. Und schon mit seinen ersten Studio-Monitoren setzte das Unternehmen Maßstäbe für professionelle Audio-Technik.

„Es erfüllt uns mit viel Freude und natürlich auch mit Stolz, dass unsere Studio-Monitore seit zwanzig Jahren bei unzähligen Produktionen großartiger Musik beteiligt gewesen sind“, so Christian Hellinger, CEO von Adam Audio. Bekannt ist Adam Audio seit den 2000er-Jahren aufgrund einer Technologie, die unter Audio-Experten schnell Furore machte: Ein Hochtöner, der auf dem Prinzip einer gefalteten Membran basiert, sorgt für den hochauflösenden, unbestechlich präzisen Klang. Der einen neuen Standard etablierte.

In Berlin von Hand gefertigt

„Unser ART-Hochtöner schafft es immer noch, auch erfahrenen Tontechnikern Details in ihrer Arbeit aufzudecken, die sie vorher nicht gehört haben“, so Hellinger. Die X- und S-ART-Hochtöner werden nach wie vor am Stammsitz in Berlin von Hand gefertigt. Sie sind aber bei weitem nicht die einzigen Innovationen von Adam Audio. Jahrelange Forschung und Entwicklung münden immer wieder in zukunftsorientierte Technologien, die zum Beispiel in neuen Treiber-Konzepten, digitaler Signalverarbeitung und auch Software-Lösungen mündet.

Flaggschiff-Modelle der S-Serie

Der internationale Durchbruch gelang dem Hersteller bereits 1999 mit dem aktiven Studiomonitor Adam S3A. Der ist bis heute in vielen renommierten Tonstudios anzutreffen ist. Mit dem A7 (2007) und dem A7X (2010) setzte sich der Erfolg fort. Zu den jüngsten Neuentwicklungen gehören die Flaggschiff-Modelle der S-Serie, die erstmalig mit einem digitalen Signalprozessor ausgestattet sind und sich an besonders anspruchsvolle Profis richten. 2018 folgte die T-Serie (Bild oben), die auch Einsteigern mit knappem Budget ermöglicht, mit echten Adams zu arbeiten. Ebenfalls seit 2018 im Programm: der Kopfhörer SP-5 für das Monitoring unterwegs.

Hoher Anspruch, höchste Qualität

„Als konzernunabhängiges Unternehmen“, so Hellinger, „können wir uns voll und ganz auf die Entwicklung von Studio-Monitoren und weiteren Pro-Audio-Produkten konzentrieren. Wir sind gewissermaßen ein Independent. Und können uns schnell und flexibel auf sich ändernde Anforderungen unserer Kunden einstellen.“ Motor der Entwicklung war und ist ein überaus engagiertes Team, das mit viel Leidenschaft den Anspruch verfolgt, mit die besten Studio-Monitore zu entwickeln, zu fertigen und zu vertreiben.

Sonderedition zum Jubiläum

Diese Erfolgsgeschichte wird natürlich auch gebührend gefeiert. Adam Audio hat eine auf 20 Exemplare limitierte Sonderedition der legendären A7X in weißem Klavierlack gefertigt. Um die raren Lautsprecher zu ergattern, gibt es 2019 verschiedene Möglichkeiten. Ein Paar wartet zum Beispiel auf den Sieger eines Instagram-Wettbewerbs (https://www.adam-audio.com/de/20yearsadamaudio). Ein anderes wird Adam Audio auf eBay versteigern – der Erlös geht an die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“.
www.adam-audio.com/de

Bildquellen:

  • Adam Audio T-Serie: Bild: © Adam Audio GmbH Berlin