Tom DeVesto, Gründer und Entwickler von Cambridge SoundWorks und Initiator der weltweit erfolgreichen Marke Tivoli Audio, hat wieder zugeschlagen. Das Radio hat es ihm angetan. Mit seiner neuen Marke Como Audio zeigt er, was er von einem Radio erwartet. Neben italienischem Design überzeugen die Produkte von Como Audio mit einer Menge Technik, so dass es den modernen Ansprüchen gerecht wird.

Der Como Audio Solo kann beides, FM und DAB+. Auf seinem 3,2 Zoll Farbdisplay werden bei der Wiedergabe von DAB+, Streaming, Spotify sowie Internetradio, die Alben und Künstler Informationen angezeigt. Eine Fernbedienung mit den wichtigsten Funktionen gehört zum Lieferumfang. Eine App für Android und iOS ist verfügbar. Damit lässt sich ein Multiroom Betrieb in mehreren Räumen realisieren. Bis zu fünf Como Audio Radios in verschiedenen Räumen lassen sich miteinander verbinden. So können Sie in verschiedenen Räumen und zur gleichen Zeit, dieselbe Musik hören.

Mit Bluetooth 4.1, apt-x und A2DP können Sie Musik von einer externen Quelle empfangen und über das Solo/Duetto von Como Audio abspielen. Über die NFC Schnittstelle, lässt sich das Solo spielend einfach mit der externen Bluetooth Quelle verbinden. Einfach das Smartphone mit eingeschaltetem NFC an das Radio halten und die Verbindung ist hergestellt. Weiterhin kann man über 30 Millionen Lieder von Spotify auf dem Como Audio Solo und Duetto streamen. Und mit DLNA Version 1.5 kann man kabellos freigegebene Medien im Netzwerk abspielen.

Per USB-Eingang spielen die kleinen Technikwunder Musik von einer Festplatte oder USB-Stick ab. Die bekanntesten Formate AAC+, MP3, WMA, WAV und FLAC werden erkannt. Schließlich kann per Wifi-Verbindung über das Netzwerk Musik auch vom Computer abgespielt werden. Über einen optischen digital Eingang können Sie Musik von einer digitalen Quelle einspeisen. Auf diesem Wege lässt sich das Como Audio Solo/Duetto auch als Soundbar für Ihren Fernseher verwenden. Zwei Aux Eingänge, Google Cast für Audio und Amazon Dot lassen sich anschließen und werden über den USB-Anschluss mit Strom versorgt. 3,5 mm Kopfhöreranschluss und Line-Out Ausgang.

Zusätzlich zum 110 bis 220V Netzanschluss, der sich automatisch anpasst, verfügen die Geräte über eine 20V/3A Buchse, falls Sie das Radio über ein externes Netzteil (nicht im Lieferumfang) mit Strom versorgen möchten. Ein angepasstes Sound-Prozessing sorgt für hervorragenden Klang bei unterschiedlicher Musik und wechselnden Lautstärken.

Automatische Software Updates über die WiFi Verbindung sorgen dafür, dass Ihr Gerät immer aktuell ist. Zwei einstellbare Weckfunktionen mit Snooze und Timer Funktion. Auswählbar, ob FM, Internet Radio oder Aux zum Wecken gespielt wird. Das Display hat eine Hintergrundbeleuchtung.

Ein 19 mm Hochtöner und ein 3 Zoll Tief- und Mitteltöner mit großen Magneten und 4 lagigem Treiber sorgen für einen ausgewogenen Klang.

Alles zusammen steckt in einem ansprechendem Gehäuse aus Echtholz Hickory, Echtholz Walnuss, Piano Weiß, Piano Schwarz (Gehäuse 1/2 Zoll stark).

weitere Infos unter: www.nt-global.com oder www.como-audio.de

COMO AUDIO Solo UVP: 399,- bis 449,-

• FM / DAB+ / WiFi / Bluetooth APTX
• 1 x 30 Watt RMS
• Spotify, Internetradio
• optischer Eingang
• 2 x AUX in
• Lineout, Kopfhörerausgang
• USB Eingang (AAC+, MP3, WMA, WAV, FLAC)

COMO AUDIO Duetto UVP: 499,- bis 549,-

• Como Audio – Duetto
• FM / DAB+ / WiFi / Bluetooth APTX
• 2 x 30 Watt RMS
• Spotify, Internetradio
• optischer Eingang
• 2 x AUX in
• Lineout, Kopfhörerausgang
• USB Eingang (AAC+, MP3, WMA, WAV, FLAC)

COMO AUDIO Ambiente UVP: 139,- bis 169,-

• passiver Zusatzlautsprecher
• verwandelt das Como Audio „Solo“ in ein Stereo System

 

Über den Autor

Peter Lieb

Mal rational, dann emotional. Oberflächlich für die Normalität, tiefgründig beim Besonderen. Begeisterungsfähig für die schönen Dinge des Lebens. Genusssüchtig nach den glücklichen Momenten. Naturverbunden und doch Technik verliebt. Wissbegierig und vielseitig interessiert. Immer geschäftig, Pausen sind die Ruhe vor dem Sturm. Musik begeistert und Harmonie versessen. Ein ganz normaler Mensch eben.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*