Harman Luxury Audio hat bei der CEDIA Expo in Texas Ende September/Anfang Oktober 2022 neue Produkte seiner Marke Arcam fürs Heimkino vorgestellt. Die Palette reicht von den neuen AVR11- und AVR21-Receivern der Klasse AB, über die AVR31-Receiver der Klasse G bis zum AV-Prozessor AV41 (Bild oben). Letzterer war Finalist für das beste neue Produkt auf der CEDIA.

Alle Arcam AV-Receiver und der Prozessor bieten HDMI 2.1 mit HDCP2.3 zur Unterstützung hoher Auflösungen bis zu 8K bei 60 fps oder 4K bei 120 fps sowie HDR10+ und Dolby Vision. Zu den Audiospezifikationen gehören die neuesten immersiven Audioformate Dolby Atmos, DTS:X und Auro-3D.

Arcam AVR31
Arcam AVR31: Überzeugende Klangqualität bei besten technischen Werten.

Zwei D/A-Wandler

Für Audiophile liefern zwei ESS9026PRO D/A-Wandler mit ESS-Referenzspannungsreglern eine überzeugende Klangqualität. Die Audioleistung kann mit der integrierten Dirac Live-Raumkorrektur der Geräte weiter optimiert werden.

Musik-Streaming ohne Limit plus Roon-ready

Die Modelle bieten eine Vielzahl von Optionen für das Musik-Streaming und unterstützen Apple Airplay2, Google Chromecast, Bluetooth mit aptX HD, Spotify Connect, Tidal Connect, MQA und UPnP mit der MusicLife-App. Darüber hinaus sind die Geräte Roon-ready. Für die Modelle der vorherigen Generation, AVR10, AVR20, AVR30 und AV40, sind zudem HDMI 2.1-Upgrade-Kits für bis zu 8K-Video verfügbar. Die Upgrades müssen von einem qualifizierten Arcam-Servicecenter vorgenommen werden.

Arcam AVR41
Rückseite des AV41: zahlreiche XRL-Ausgänge. Wie üblich bei Prozessoren: keine Lautsprecherklemmen.

Üppige Leistung

Die Leistung ist wie üblich bei Arcam AV-Receivern üppig bemessen. Der Arcam AVR11 leistet 7×75 Watt, der nächstgrößere AVR21 satte 110 Watt – und zwar auf allen sieben Kanälen. Die Schaltung funktioniert bei beiden nach dem Class AB-Konzept. Der AVR11 kann darüber hinaus bis zu zwölf Kanäle managen. Weitere vier Kanäle kommen beim AVR21 hinzu. Der AVR21 besitzt zusätzlich einen weiteren HDMI-Ausgang (2 beim AVR11) und bietet die Möglichkeit für eine zweite Hörzone.

Die Preise: AV-Receiver und Prozessor

Die Preise (UVP, inkl. Mwst.) für die neuen Arcam AV-Receiver reichen von 3.199 Euro (AVR11) über 4.599 Euro (AVR21) und 6.899 Euro (AVR31) bis 5.399 Euro (AV41).

Webseiten: www.harmanluxuryaudio.com // www.arcam.co.uk

► Lesen Sie hier: Test: Arcam A49 Stereovollverstärker und Arcam SR250 AV-Receiver

AUDIO TEST Ausgabe 01/2023 High End Lautsprecher HiFi Review Magazin

+++ Die neue AUDIO TEST Ausgabe ab 23. Dezember 2022 im Handel oder ganz einfach und bequem nach Hause bestellen:www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Abo abschließen und das Heft pünktlich und direkt frei Haus liefern lassen:www.heftkaufen.de/abo-audio-test +++

Bildquellen:

  • ARCAM AVR41: Bild: © Arcam