Schutz auf allen Wegen

Netzleiste ist nicht gleich Netzleiste. Das wird schon beim puren Anblick des vorliegenden Modells von Avinity klar. Finger weg von den 3-Euro-Dosen aus dem Discounter. Hier kommt eine Investition, die jede Versicherungspolice alt aussehen lässt.

Der Markt für Zubehör und Tuninglösungen nimmt einen immer wichtigeren Stellenwert im HiFi ein. Viele haben vielleicht bereits eine wirklich vorzeigbare Kette an Quellen, Verstärkern und Lautsprechern in den heimischen vier Wänden stehen. Avinity hat sich deshalb gedacht: Wie kann man die Verschaltung der kostbaren Elektronik zentralisieren, sicherer machen und einfacher gestalten, ohne das ohnehin schon gebeutelte Budget noch mehr zu belasten? Herausgekommen ist die Avinity Master/Slave Netzleiste mit 6 Wegen, elektromagnetischem Filter und Überspannungsschutz. Doch da hört der Spaß noch nicht auf. Die Inspiration liegt im Detail. So sind nicht einfach nur die Schuko-Dosen und somit auch die Geräte vor Zerstörung geschützt, sondern zum Beispiel auch der WLAN-Router oder der Kabelanschluss. Neben Schuko bietet die Netzleiste nämlich auch Möglichkeiten zum Durchschleifen von Ethernet und Antennenkabel. Überspannung, z. B. durch Blitzeinschlag, kann schließlich auch von anderen Orten kommen als dem Stromnetz. Die Leiste ist dabei so aufgeteilt, dass es einen Anschluss gibt, der „Always On“ ist, also immer Strom liefert. Daran kann man zum Beispiel den Router oder die Netzwerktechnik hängen. Darüber hinaus gibt es einen Master-Anschluss, prädestiniert für den Verstärker, denn die Idee will es, dass alle anderen vier Slave-Dosen simultan mit dem Master an und ausgeschaltet werden. Schaltet man den Master, z. B. den Verstärker, an, so zieht der Rest der Kette nach. Schön zu sehen, wenn eine simple Idee so konsequent umgesetzt wird, wie in diesem Fall.

Mehr Infos unter www.avinity-cable.de

Anmerkung: Dieser Testbericht erschien erstmalig in der Printausgabe von AUDIO TEST Ausgabe 6/2018

Test: Avinity 6-fach Master/Slave-Steckdosenleiste - Schutz auf allen Wegen
Die 6-fach Master/Slave-Steckdosenleiste ist ein smartes Helferlein, das sich noch dazu sehr elegant und unscheinbar in das heimische HiFi-Setup integrieren lässt. Dabei macht die Schutzleiste nicht bei Audio halt. Auch Netzwerktechnik und Antennenkabel oder Radio lässt sich sauber fi ltern. Einen ganzheitlicheren Ansatz für recht überschaubares Budget gibt es sonst nirgends.
Klangverbesserung91%
Ausstattung/Verarbeitung81%
Benutzerfreundlichkeit93%
Preis/Leistung97%
Vorteile
  • einfache Bedienung
  • bis zu 2500 Watt belastbar
Nachteile
  • nur vier Slave-Dosen
91%Gesamtwertung
Leserwertung: (1 Judge)
70%

Bildquellen:

  • Avinity Netzleiste: Johannes Strom