Das „S“steht für SIGNATURE, mit der neuen Venere S erweitert Sonus faber seine erfolgreiche Lautsprecherserie Venere um ein neues Spitzenmodell.

Mit neuen Treibern, sorgfältiger Abstimmung und feinen Designoptimierungen stellt die Venere S klanglich wie optisch das neue Oberhaupt der Venere-Familie dar. Der Reflexport an der Gehäuse-Unterseite wurde komplett neu gestaltet und sorgt für einen noch konturierteren und kraftvolleren Bass, frei von Kompressionsgeräuschen und Resonanzen.

Default Gallery Type Template

This is the default gallery type template, located in:
/www/htdocs/w01469df/likehifi.de/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_gallery_display/templates/index.php.

If you're seeing this, it's because the gallery type you selected has not provided a template of it's own.

Die drei Bassmembranen der Venere S bestehen aus Aluminium. Sie sind besonders leicht und dabei zugleich extrem steif, was für einen schnellen Antritt und feine Auflösung selbst bei tiefsten Frequenzen sorgt. Die gebürsteten Aluminium-Zierringe um die Treiber verleihen der Lautsprecherfront einen besonders edlen und hochwertigen Charakter ohne sichtbare Schrauben. Die bei den anderen Venere-Modellen eingesetzte Basisplatte aus Glas wurde durch eine Platte aus gebürstetem Aluminium mit Diamant-Phase ersetzt, was dem Look der Venere S eine noch feinere Note verleiht.

Die neuen Sonos Faber Lautsprecher sind ab sofort erhältlich. In den Farben schwarz und weiß kosten Sie 5.200 Euro (Paar). In der Walnuss-Optik kostet das Venere-S-Modell 5.500 Euro.

Bildquellen:

  • Venere_S_1_Standard: © Audio Reference