Nach den erfolgreich am Markt platzierten Chord Burndy-Kabeln bietet die Chord Company den Besitzern von Naim-Audio-Geräten ein weiteres interessantes Produkt an, um das Hörerlebnis noch weiter zu optimieren: die Chord Company Bridge.

Die neue Bridge sorgt für eine verbesserte Klangqualität von Naim Audio-Netzwerkplayern. Auch ohne externe Spannungsversorgung.

Zusätzlicher Schutz vor HF-Rauschen

Erzielt wird dies durch einen zusätzlichen Schutz vor HF-Rauschen auf der Signalmasse. Denn selbst kleinste Anteile dieses Rauschens können die musikalische Darbietung eines Systems erheblich beeinträchtigen.

Chord Company – Made in Great Britain

Die Chord Company Bridge wird in Großbritannien handgefertigt und verbessert den leichten, ungeschirmten Kurzschlussstecker, der mit den Netzwerkplayern mitgeliefert wird, um eine kompromisslose, rauschreduzierte Verbindung. Sie verfügt über ein gefrästes Gehäuse aus schwerem Aluminium, das sowohl akustisch als auch elektrisch isoliert.

Besondere Verdrahtung und harzgedämpfter Innenaufbau

Die Taylon-isolierte Verdrahtung und der harzgedämpfte Innenaufbau erhöhen diese Isolation zusätzlich. Mit dem Chord Bridge-Kurzschlussstecker erhalten anspruchsvolle Audiophile ein sofortiges Upgrade im Vergleich zu den Kurzschlusssteckern, die in der Regel den Audiogeräten beiliegen. Der UVP der Bridge liegt bei 599 Euro. Der Vertrieb erfolgt über die DREI H Vertriebs GmbH.

Webseite: www.3-h.de/chord

► Lesen Sie hier: Das neue Chord Burndy Kabel für Naim Audio

AUDIO TEST Magazin Ausgabe 1/21 2021 Dezember Heft HiFi Kaufen Kompakt Vinyl Test

+++ Die neue AUDIO TEST Ausgabe ab 18. Dezember 2020 überall am Kiosk oder ganz einfach und bequem nach Hause liefern lassen: ► www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Probe-Abo über die kommenden 4 Ausgaben (Feb., März, Mai, Juni) abschließen: ► www.heftkaufen.de/schnupperabo-audio-test +++

Bildquellen:

  • Chord Bridge: Bild: © DREI H Vertriebs GmbH