Die englische Kabelschmiede Chord Company erweitert die Epic-Reihe und  bringt erstmalig in dieser Range ein USB-Kabel auf den Markt. Das  handgefertigte EPIC-Kabel schließt (preislich) die Lücke zwischen dem  Shawline- und dem Signature-USB-Kabel.  

Chord Company bedient mit diesem innovativen USB-Kabel die immer leistungsfähigere und komplexere Produktpalette von USB-DACs, Musik-Streamern und digitalen Komponenten.

Dem Signature sehr nahe

In das Design des Epic-USB-Kabels sind die Erfahrungen eingeflossen, die Chord bei der Entwicklung des neuen Signature Super Aray USB-Kabels gesammelt hat. Die Klangleistung des Epic-USB-Kabels kommt dem Signature-USB-Kabels schon sehr nahe.

Alle Anschlüsse verlötet

Beim neuen Epic-Kabel kommt, wie bei den anderen Chord-Kabeln auch, die von hCord entwickelte spezielle Technik der hochfrequenten Kabelabschirmung zum Tragen. Ebenfalls profitiert das EPIC-USB-Kabel von der seit langem etablierten proprietären Tuned ARAY-Technologie von Chord. Alle Anschlüsse sind verlötet. Und die versilberten USB-Stecker werden nach Vorgaben von Chord in Großbritannien hergestellt.

Preis und verfügbare Längen

Das Epic-USB-Kabel ist bei DREI H erhältlich. Der Preis beträgt 495.- Euro pro Meter und kann individuell bis zu einer maximalen USB-Standardlänge von fünf Metern gebaut werden. Der Extra-Meter kostet 195.- Euro. Webseite: https://3-h.de/chord/

Neues Mitglied der High End Society

Seit 1. August 2019 ist DREI H übrigens neues Mitglied im Verband High End Society. Angesichts der rapiden Veränderungen in der Hifi-Branche ist es DREI H ein besonderes Anliegen, Schritte einzuleiten, die zukunftssichernd und innovativ sind. Die gleichermaßen den Markt für anspruchsvolle High-End-Marken erweitern und neue jüngere Käufer und Musikliebhaber ansprechen.

Bildquellen:

  • Chord Company Epic USB Kabel: Bild: © DREI H Vertriebs GmbH