Mit dem Røde NTH-100 begibt sich der Mikrofonhersteller auf den heiß umkämpften Kopfhörer-Markt (likehifi.de berichtete). Gelingt den Australiern eine Überraschung? Unser Test der professionellen Over-Ear Kopfhörer verrät es.

Wahrscheinlich werden die meisten unserer Leserinnen und Leser von Likehifi.de den Namen Røde (ausgesprochen wie englisch „road“) nicht viel anfangen können. Ausgenommen sie beschäftigen sich mit Podcast-Erstellung, Gesangsaufnahmen oder Mikrofonie im Videobereich. Dann ist der Name Røde ein Begriff. Immerhin bringen die Australier seit den 1990er Jahren wirklich sehr hochwertige Mikrofone für den kleinen Geldbeutel heraus.

Besonders die Rauschfreiheit der meisten Mikros des Herstellers Røde ist für die Preisklasse von weit unter 1.000 Euro bemerkenswert. So kommt das Großmembranmikrofon NT1-A, was knapp 160 Euro kostet, gerade mal auf ein Eigenrauschen von 5 dBA. Zum Vergleich das 2.600 Euro teure Neumann U87 muss sich mit 12 dbA Eigenrauschen (Nierenmodus) geschlagen geben.

Wir können also festhalten, dass Røde durchaus einen guten Ruf in der Aufnahme- und Pro-Audio-Szene hat. Da die Australier seit einiger Zeit auch Audio-Interfaces anbieten, war es praktisch nur eine Frage der Zeit, bis der erste dazu passende Kopfhörer erscheint. Immerhin will der Bedroom-Producer oder die Producerin die Möglichkeit haben, die Aufnahmen und den Mix genau abhören zu können. Dafür braucht es gute Monitorboxen und vor allem Kopfhörer. Doch wir können jetzt schon verraten, die Røde NTH-100 Kopfhörer sind ebenso für das genussvolle Musikhören am Abend auf dem Sofa geeignet.

Tragekomfort der Røde NTH-100 Kopfhörer

Zweifelsfrei müssen Kopfhörer, gerade wenn sie längere Zeit getragen werden, gut sitzen. Das ist fast noch wichtiger als der perfekte Klang. Man will ja auch nicht den ganzen Tag mit zu engen Schuhen herumlaufen. Beim Tragekomfort machen die Røde NTH-100 Professional Over-Ear Headphones praktisch alles richtig. Die Ohrhörer umschließen die Ohren perfekt. Die Polster sind angenehm weich und dennoch fest. Außerdem sind von einem feinem Velours überzogen.

Kein Vergleich mit dem schweißanfälligen Leder oder Kunstleder was Konkurrenten gern verwenden. Auch wollen wir nicht vergessen, dass die Polster aus einem speziellen Gel bestehen, was die Wärme schnell und effektiv ableitet. Das funktioniert tatsächlich. Die berühmten „heißen Ohren“ sind bei unseren Testsessions nicht aufgetreten.

Rode NTH 100 - Ohrpolster Røde Headphone Kopfhörer Test Review
Keine „heißen Ohren“ gibt es bei den Røde NTH-100 dank des CoolTech-Gels in den Ohrplostern.

Der Kopfbügel der Rode Kopfhörer ist angenehm weich gepolstert und schafft, selbst bei einem Dickkopf wie der dieses Testers, die Ohrhörer fest aber nicht zu fest anzupressen. Zudem lässt sich die Kopfgröße sehr gut einstellen. Die Klemmen über den Ohrhörern nach oben drehen, dann in die gewünschte Position schieben, die Klemmen wieder schließen und fertig. Die Größe ist jetzt fest fixiert. Weiterhin kann das auswechselbare Kabel am linken oder rechten Ohrhörer befestigt werden. Damit vermeiden wir, dass wir uns im Kabel verheddern, weil der Audioausgang auf der „falschen Seite“ ist. Richtig Klasse.

Einen winzigen Kritikpunkt haben wir allerdings. Menschen mit eher lockigem Haupthaar werden es ab und zu erleben, dass sich am Metallbügel, an dem die Ohrhörer befestigt sind, ein Haar einklemmt. Doch in Anbetracht des wahrhaft komfortablen und sicheren Sitzes fällt das kaum ins Gewicht.

Rode NTH100 - Schließmechanik Røde Headphone Kopfhörer Test Review
Die Kopfgröße lässt sich dank dieses Mechanismus sicher einstellen. (Links: Bewegbar, Rechts: Fixiert)

Lieferumfang der Studio Kopfhörer von Røde

Wie es sich für gute Kopfhörer gehört, lässt sich Røde beim Lieferumfang der Kopfhörer nicht lumpen. Da haben wir einen praktischen Stoffbeutel, in dem wir die Kopfhörer nebst Zubehör unterbringen können. Außerdem das 2,4 Meter lange, wechselbare Kopfhörerkabel. Dessen Ende, das in den Kopfhörer gehört, lässt sich übrigens dort fest einriegeln, damit es nicht aus Versehen herausgezogen wird. Wer aber sein eigenes Kabel nutzen will, kann das. Der Klinken-Anschluss am Røde NTH-100 Studiokopfhörer misst die klassischen 3,5 Millimeter.

Weiterhin spendieren uns die Australier einen 3,5- auf 6,3-Millimeter-Klinkenadapter mit Schraubgewinde. Auch dabei ist ein farbiges ID-Set. Das sind kleine, offene Ringe, die wir am Kabel befestigen können. Falls wir mehrere Kopfhörer parallel verwenden, lassen sich dank der ID-Ringe die Kopfhörer genau zuordnen.

Rode NTH100 - Anschlusskabel Røde Headphone Kopfhörer Test Review
Das 2,4 Meter lange Kopfhörerkabel (3,5 mm Klinke) wird mit einem schraubbaren Adapter auf 6,3 mm Klinke geliefert.

Was wir uns noch gewünscht hätten, wäre ein Hardcase für den Transport. Aber wir wollen es mal mit den Wünschen nicht übertreiben.

Klangtest der Røde NTH-100 Headphones

Den Sound der Røde NTH-100 testen wir beim Aufnehmen, Schneiden und Mixen sowie im Alltag beim einfachen Musikhören.

Aufnahme

Die Røde NTH-100 Pro-Audio Kopfhörer schirmen wirklich gut ab, aber wir nehmen dennoch unsere Umgebung ausreichend wahr. Gerade wenn wir im Außenbereich Aufnahmen machen, ist das ganz gut. Immerhin bekommen wir so den Fahrradfahrer mit, der hinter uns anbraust, während wir versonnen unsere Schritte im Park aufnehmen. Für das direkte Abhören der Aufnahmen in der Natur, reicht die Abschirmung aus, um etwa zu beurteilen, ob die Schritt-Session gut klingt.

Als Kopfhörer für Sängerinnen und Sänger am Mikro gehen sie ebenfalls in Ordnung. Wobei die Abschirmung nach außen – also, dass kein Klang aus dem Kopfhörer nach außen kommt – ein wenig besser sein könnte.

Schneiden und Mixen

Um dann im Studio die Aufnahmen zu bearbeiten, sind die Røde NTH-100 ideal. Sie entlarven wirklich kleinste Fehler und das auf jeder Frequenz. Sie betonen weder Bass, noch Mitten noch Höhen zu sehr oder zu wenig. Leises Brummen von Netzteilen hören genauso gut wie die kleinen Schmatzer, wenn die Zunge des Sprechers an seine Zähne stößt. Da putzen wir Aufnahmen mit Sicherheit gut und schnell sauber.

Während des Mixens können wir jede Schallquelle extrem sauber ausmachen und entsprechend positionieren. Das funktioniert natürlich auch bei der Tiefenstaffelung von Instrumenten und Stimmen. Der Hall wird einfach fantastisch dargestellt. Für binaurale Abmischungen, die ja beim Hören über Kopfhörer dreidimensionales Klangerleben möglich machen, eigenen sich die Røde NTH-100 Over-Ears ebenfalls bestens.

Rode NTH100 - Anschluss Røde Headphone Kopfhörer Test Review
Beide Ohrhörer der Røde NTH-100 haben einen Eingang fürs Kopfhörerkabel. Damit kann der Zuspieler auf jeder Seite von uns stehen, ohne dass wir uns potenziell im Kabel verheddern.

Im Alltag

Da es sich beim Røde NTH-100 um einen geschlossenen Kopfhörer handelt, klingt er entsprechend direkt. Wobei wir doch sehr angetan von der Leichtigkeit seines Sounds sind, die tatsächlich an offene Kopfhörer erinnert. Daneben kann es sein, dass Nutzerinnen und Nutzer des NTH-100 von Rode erstaunt sein werden, was sie für Klangdetails in ihren Musiklieblingen entdecken. Ja, wir haben in einem unserer liebsten Strawinsky-Konzerte ein Rumpeln an manchen Stellen gehört, was wir vorher nie wahrnahmen. Doch bei aller Detailtreue sind die Kopfhörer nie kalt oder über-analytisch.

Sie eignen sich also bestens für den Musikgenuss auf höchstem Niveau. Uns erinnert ihre Klangsignatur tatsächlich sehr an die Denon AH-D9200, die ja bei uns eine 96 Prozent-Wertung erreichten. Dass dabei die Røde nur ein Zehntel des Preises kosten, soll hier nur nebenbei erwähnt werden.

Ganz klar ist auf jeden Fall, dass die Røde NTH-100 in dieser Preisklasse – und weit darüber hinaus – wirklich der Konkurrenz das Fürchten lehren. Wir sprechen ein klare Kaufempfehlung aus.

Rode NTH100 - Kabel eingerastet Røde Headphone Kopfhörer Test Review
Der Klinkenstecker wird nach dem Einstecken leicht gedreht, dann verriegelt er und kann nicht aus Versehen heraus gezogen werden.

Preis und Verfügbarkeit der Rode Kopfhörer

Die Røde NTH-100 Over-Ear Kopfhörer gibt es Online und bei den bekannten Fachhändlern für Musik-Equipment zu kaufen. Sie sind zum Preis von 179 Euro (UVP) erhältlich. Vertrieben und vermarktet werden die Rode Produkte in Deutschland von der Hyperactive Audiotechnik GmbH, die uns freundlicherweise unser Testexemplar zur Verfügung stellte.

Webseite: www.hyperactive.de // www.rode.com/de

▶ Lesen Sie hier: Die besten Kopfhörer des Jahres

AUDIO TEST Ausgabe 04/2022 Lautsprecher Plattenspieler Review Magazin

+++ Die neue AUDIO TEST Ausgabe ab 10. Mai 2022 im Handel oder ganz einfach und bequem nach Hause bestellen:www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Abo abschließen und das Heft pünktlich und direkt frei Haus liefern lassen:www.heftkaufen.de/abo-audio-test +++

Test: Røde NTH-100 | Over-Ear Kopfhörer fürs Studio
Røde hat bei der Produktankündigung der NHT-100 einen perfekten Studio-Kopfhörer versprochen. Und wir können hier bestätigen, dieses Versprechen erfüllen die Australier. Die Kopfhörer klingen wahnsinnig ausgewogen, entlarven Schwächen im Mix sowie Nebengeräusche in der Aufnahme. Trotzdem ist ihr Sound niemals überanalytisch oder gar anstrengend. Im Gegenteil, wir können stundenlang mit den Røde NTH-100 Hören, ohne dass unser Gehör müde wird. Dazu trägt auch ihr perfekter Sitz bei. Darüber hinaus haben sie eine der bestabgestimmten Klangsignaturen, die meilenweit über ihre Preisklasse hinausgeht.
Wiedergabequalität 97%
Ausstattung/Verarbeitung 90%
Benutzerfreundlichkeit 89%
Preis/Leistung98%
Vorteile
  • offenbaren Fehler in Aufnahme und Mix
  • sehr guter Sitz
  • überragende Soundsignatur
Nachteile
  • Haare können sich im Scharnier einklemmen
95%Røde NTH-100
Leserwertung: (0 Votes)
0%

Bildquellen:

  • Rode NTH 100 – Ohrpolster: Thomas Kirsche
  • Rode NTH100 – Schließmechanik: Thomas Kirsche
  • Rode NTH100 – Anschlusskabel: Thomas Kirsche
  • Rode NTH100 – Anschluss: Thomas Kirsche
  • Rode NTH100 – Kabel eingerastet: Thomas Kirsche
  • Rode NTH 100: Thomas Kirsche