Inklang Ayers One Wireless Aktivlautsprecher HD 10 Stream Connect Vorverstärker

Test: Inklang Ayers One Wireless Aktivlautsprecher & HD 10 Stream Connect Vorverstärker

Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen HiFi und High End? Und kann man das überhaupt so genau definieren? Laut Inklang CEO Thomas Carstensen ist es schlicht die Unterscheidung zwischen nett und faszinierend. Viele Lautsprecher sind wohl eher ein Kompromiss. Ihr Sound ist nett, oftmals sogar gefällig. Manchmal hingegen begegnen uns echte Perlen, die uns faszinieren und regelrecht verzaubert zurücklassen. Lesen Sie nun den ersten Test der brandneuen Inklang Ayers One Wireless Aktivlautsprecher – exklusiv auf Likehifi.de!

Hamburger High-End-Perlen

Was lange währt, wird endlich gut. So oder so ähnlich muss sich Thomas Carstensen gefühlt haben, als er Ende Januar 2023 in unserer Redaktion anrief, um die frohe Kunde zu verbreiten: die Inklang Ayers Aktivlautsprecher sind endlich lieferfähig und bereit für einen Testlauf bei AUDIO TEST und Likehifi.de.

Auch bei uns machte sich Freude breit, denn wir begleiten die Inklang Lautsprechermanufaktur nun schon seit deren Anfangstagen und haben uns nahezu durchs gesamte Portfolio der Hanseaten getestet. Die Ankündigung Carstensens, die Ayers Lautsprecher-Reihe nun auch als Aktiv-Modell an den Start zu bringen, fanden wir im Spätsommer 2020 ungemein spannend.

Doch dann kamen Corona, zusammengebrochene Lieferketten und Bauteilemangel. Somit verzögerte sich der Launch der aktiven Ayers Lautsprecher von Monat zu Monat. Am Ende sollte es tatsächlich zwei Jahre dauern, ehe die ersten Testsamples in unserer Redaktion aufschlugen.

Eines muss man Thomas Carstensen lassen, er weiß wie man die Spannung hoch hält. Doch Spaß beiseite, kaum ein Test der letzten Jahre war länger angekündigt und so packen wir frohen Mutes die Lautsprecher-Lieferung aus Hamburg aus.

Im Paket versteckt sich die Inklang Ayers One Wireless, ein aktives Lautsprecherpaar im Regal-Format und mithin das kleinste Modell der neuen Ayers Wireless Serie. Als Sahnebonbon hat Thomas Carstensen mit dem Inklang HD 10 Stream Connect noch einen zeitgemäßen Zuspieler ins Paket gepackt. Soundhub nennt das manch ein Hersteller, Inklang selbst spricht von einer „Schaltzentrale für den kabellosen High End Musikgenuss“. Man könnte auch Streaming Vorverstärker dazu sagen.

Test: Inklang Ayers One Wireless Aktivlautsprecher
Die Gehäuse aus der Inklang-Manufaktur sind besonderes resonanzarm, respektive optimal gedämmt. So entsteht ein analytisch präziser und dabei konturiert spritziger Sound.

HiFi-Customizing

Aufmerksame Leser unseres HiFi-Onlinemagazins – oder der AUDIO TEST Printausgabe – werden mit Inklang und dem besonderen Vertriebs- und Customizing-Konzept sicherlich bestens vertraut sein. Allen neuen Lesern möchten wir an der Stelle noch einmal einen kleinen Exkurs geben.

Das Besondere an der Hamburger Inklang Lautsprecher Manufaktur ist, dass es sich bei den Schallwandlern immer um Custom-Anfertigungen handelt. Demnach können individuelle Spezifikationen der handgefertigten Edel-Lautsprecher durch König Kunde höchstselbst – ähnlich wie beim Kauf eines luxuriösen Neuwagens – selbst bestimmt werden.

Inklang Ayers Amp
Aus Passiv- wird Aktivlautsprecher
– die Verstärkermodule der Ayers-Serie machen’s möglich.

(Bild: Inklang)

Die Konfiguration der Lautsprecher richtet sich bei Inklang durchweg an den individuellen Bedürfnissen des Endverbrauchers aus. Nach der Wahl des Modells, welches optimal zum jeweiligen Wohnraum, Geschmack, nebst Geldbeutel passt, hat der Kunde die Möglichkeit, sich für eine Antriebstechnologie zu entscheiden, um im Bilde des Autokaufs zu bleiben.

Für den Hamburger Wunsch-Lautsprecher stehen passive – und eben nun seit Anfang 2023 – aktive bzw. sogenannte Wireless-Modelle zur Verfügung. Der audiophile Kunde hat bei Inklang zudem die Option Farbe und Glanzgrad zu individualisieren. Die farbliche Anpassung der Oberflächen aller Metallteile, sowie die Auswahl der Farbe des Stoffes, für die optionalen Abdeckung der handgefertigten Lautsprecher, versteht sich bei Inklang von selbst.

Sogar die Stoffummantelung der Lautsprecherkabel kann passend zum heimischen Bodenbelag konfiguriert werden. Für optimale Bindung zum Produkt, nebst unvergesslichem Einblick, kann der Kunde gegen geringen Aufpreis den Wunschlautsprecher sogar selbst bei Inklang zusammenbauen – Champagner zum erfolgreichen Abschluss inklusive.

Test: Inklang Ayers One Wireless Aktivlautsprecher
Ein 15 cm Langhub-Tieftöner mit glasfaserverstärkter Papiermembran sorgt für spritzige Bässe. Die frühe Trennung zum Hochtöner ist dabei ideal für die räumliche Abbildung des Lautsprechers. Der Sound wird geradezu holografisch und lässt auch weit außerhalb des idealen Hörplatzes ein perfektes Klangbild entstehen.

Easy Unboxing

Persönlicher Geschmack, Leidenschaft und Freiheit sind demnach die Triebfedern für die Inklang-Lautsprecher-Manufaktur. Das Ergebnis sind stringent, wie ansprechend designte High-End-Geräte, die in Formsprache und nicht zuletzt im klanglichen Ausdruck auf das Wesentliche reduziert sind – Musikgenuss auf höchstem Niveau.

Im Geiste dieser Firmenphilosophie, die gewisse Dinge einfach besser machen will als andere, präsentieren sich uns die Inklang Ayers One Wireless im Test. Schon beim sogenannten „Unboxing“ der Hamburger Perlen verströmen die Aktiv-Lautsprecher ein gewisses Neuwagenflair. Was durch den dezenten Duft eines seidenmatten Lacks in Uluru Red No. 15 noch geschmackvoll unterfüttert wird. Das Auspacken des HD 10 Stream Connect in stilsicherem „Light Gold“ geht nicht weniger geschmeidig vonstatten. Daneben gibt es den kompakten Streaming-Pre-Amp auch in den Farbvarianten Schwarz und Silber bei Inklang zu erwerben.

Nachdem wir den Inklang HD 10 Stream Connect – der allein aufgrund seiner schlichten Eleganz schon einen Designpreis verdient hätten – auf unserem HiFi-Regal im Testbereich platziert haben, setzen wir die Ayers One Wireless auf zwei Stative und nehmen zufrieden im äußeren Winkel des Stereo-Dreiecks in unserem Hörraum Platz.

In Folge müssen wir lediglich ein paar Zugangsdaten in unser iPad tippen und die hauseigene Inklang-App namens InX mühelos herunterladen, dann kann es auch schon losgehen. Der Aufbau des zeitgemäßen Audio-Setups hat uns keine fünfzehn Minuten Lebenszeit gekostet. Auch das Koppeln der Lautsprecher verlief – nebst Firmware-Update – fast wie von selbst.

Das Pairing bzw. die digitale Funkverbindung zwischen HD 10 Stream Connect und Lautsprechern erfolgt über den sogenannten Kleernet-Standard. Der HD 10 erzeugt ein eigenes Funknetzwerk auf 5,8 Ghz und funkt das Musiksignal digital an die Lautsprecher. Im Funksignal enthalten ist auch eine digitale Lautstärkeinformation, mit der die Lautstärke der Lautsprecher in den Endstufen geregelt wird.

Vorkenntnisse braucht es dafür nicht. Ein Umstand, den wir als immensen Pluspunkt unter Anwender-Komfort verbuchen. Wir halten fest: High-End von morgen muss nicht kompliziert sein.

Test: Inklang Ayers HD 10 Stream Connect Vorverstärker
Der Signalweg vom HD 10 bis zum Ayers One gestaltet sich rein digital. Somit sind genuin keine qualitätsmindernden Wandlungsprozesse am Ende der Signalkette vonnöten.

High-End von morgen

Analog dazu lassen sich mit der übersichtlichen, schnell reagierenden sowie wunderbar bugfreien InX-App intuitiv alle üblichen Streaming-Dienste (Deezer, Apple Music, Tidal, Qbuz, Spotify usw.) optimal ansteuern. Das funktioniert auch in verschiedenen Räumen – Stichwort: Multiroom-Funktion. Im Ganzen geht es beim Inklang HD 10 Stream Connect funktional, kompakt und formschön zu. Alle Antennen und Funkbauteile wurden sauber unter der top-seitigen Acryl-Abdeckung verbaut. Eine ansprechende Fernbedienung aus Vollmetall ist im Lieferumfang enthalten.

Doch gehen wir, bevor wir uns ins Musikvergnügen stürzen, noch einen Schritt zurück. Was muss der potenzielle Kunde tun, damit die höchstpersönlich konfigurierten Inklangs im eigenen Zuhause ausgepackt werden können?

Wem das empfehlenswerte Verkaufsgespräch im Hamburger Showroom zu retro ist, konfiguriert seinen zukünftigen Wunschlautsprecher am besten über das selbsterklärende Menü auf der Inklang-Website. Hier entstehen keine Fragen, das Menü führt uns zielsicher in Richtung High-End-Glück. Die vierwöchige Rückgabe Garantie, nebst Probe-Weekender-Option verbuchen wir ebenfalls unter erhöhter Kundenfreundlichkeit.

Inklang Lautsprecher: Ayers One bis Five jetzt als Wireless / Aktivboxen
Die Ayers Serie wurde von Inklang nun „aktiviert“. Das heißt alle Lautsprechermodelle der Serie sind nun auch als Aktivlautsprecher erhältlich und können mitsamt HD 10 Stream Connect auf der Webseite bestellt werden. (Bild: Inklang)

Technische Details

Doch was ist es, dass die Inklang Ayers One Wireless so besonders macht? Was genau lässt die Höhen so wunderbar warm aufspielen? Wer konturiert die Mitten so glockenklar und den Bass so herrlich analytisch?

Machen wir uns nichts vor! Ein vom Reißbrett aus gewissenhaft konzipierter Lautsprecher, wie der Ayers One ist das Ergebnis eines komplexen synergetischen Schaffensprozesses, bei dem technische Fähigkeiten, musikalische Leidenschaft und unternehmerische Weitsicht zu einem audiophilen Spitzenprodukt kumulieren. Aber rücken wir trotz aller Komplexität der Sache ruhig ein paar prominente, technische Spezifikationen in den Vordergrund.

Beginnen wir mit der DDFA-Verstärkertechnologie. Die konsonantisch anlautende Abkürzung stammt aus dem Englischen und steht für Direct Digital Feedback Amplifier. Konkret bedeutet das, dass eine DDFA-Endstufe im Betrieb permanent ihr Eingangssignal, nebst der Ausgabe an das einzelne Lautsprecherchassis überwacht, um so eine maximale Übereinstimmung zu gewährleisten.

Das Ergebnis ist eine nahezu verzerrungs- und rauschfreie Wiedergabe bis zur Maximallautstärke des Lautsprechers (Signal-Rausch-Abstand: 110 dB, THD+N: < 0.01 % bei 20Hz – 20kHz). Analog dazu sind die Gehäuse aus der Inklang-Manufaktur besonderes resonanzarm, respektive optimal gedämmt. Was ein klares Soundbild, nebst analytisch präziser und dabei konturiert spritziger Tiefenstaffelung zur Folge hat.

Test: Inklang Ayers One Wireless Aktivlautsprecher
Auf der Rückseite der Ayers One befindet sich neben zahlreichen, konnektiven Offerten ein ausladendes, wie übersichtliches Kontroll-Panel, das in Form und Funktion an einen modernen Nahfeldmonitor erinnert.

Die gute neue Zeit

Der Signalweg vom HD 10 bis zur Ayers One Wireless gestaltet sich rein digital. Somit sind genuin keine qualitätsmindernden Wandlungsprozesse am Ende der Signalkette von Nöten. Zum Schutz der hochwertigen Elektronik wird die komplette DDFA-Endstufe in einer eigenen abgeschlossenen Kammer dieses aktiven Regallautsprechers untergebracht. So sind alle Bauteile vor jedem Luftdruck der aktiven Gehäusekammer geschützt.

Dieser Umstand ist deswegen besonders erwähnenswert, weil das Gros der Hersteller diesen Konstruktionsaufwand nicht betreibt – weder bei aktiven noch bei passiven Modellen. Sogar riesige Bassboxen mit 30er Woofern haben das Verstärkermodul direkt in der aktiven Kammer. Der Luftdruck, der im Betrieb bei derartigen Konstruktionen wirkt, ist enorm. Nicht so bei Inklang, denn durch die Platzierung des Verstärker-Moduls in einer separaten Kammer, wird die mechanische Erschütterungen von Kondensatoren oder Spulen vermieden.

Die Ayers One hat ein DSP vor den digitalen Eingängen der DDFA-Verstärker. Jede Box besitzt zwei Endstufen für Hoch- und Tieftöner und eine entsprechend DSP-basierte Filterung. Eine passive Frequenzweiche entfällt und wird durch einen digitalen Signalprozessor ersetzt, der eine sehr viel höhere Präzision in der Filterung erlaubt. Die Signalverarbeitung erfolgt mit bis zu 24 Bit/192 kHz. Ein DSP-Filter ermöglicht zudem eine deutlich höhere Präzision, als passive Filter. Es gibt keine Verluste durch Vorwiderstände von Spulen, die z.B. das Impulsverhalten von Tieftönern bei passiven Spulen verschlechtern.

Auf der Rückseite der Ayers One Aktivboxen befindet sich neben zahlreichen, konnektiven Offerten ein ausladendes, wie übersichtliches Kontroll-Panel, das in Form und Funktion an einen modernen Nahfeldmonitor erinnert. Die frontseitige Bassreflexöffnung verstärkt diesen Eindruck ohnehin. Besonders hervorheben möchten wir jedoch die drei Modi des DSP-Equalizers zur Anpassung an die jeweiligen Bedürfnisse der Raumakustik.

Der Free-Modus bezeichnet eine lineare Abstimmung, konzipiert für eine freie Aufstellung mit einem Wandabstand von ca. 30 bis 50 cm. Der Wall-Modus bewirkt eine Absenkung der Bassfrequenzen, was somit eine sehr wandnahe Aufstellung ermöglicht. Der Dynamik-Modus – redaktionell liebevoll „die Wanne“ getauft – schafft ein intensiv-sattes Klangbild durch die Anhebung der unteren Bassanteile sowie der Höhen.

Test: Inklang Ayers HD 10 Stream Connect Vorverstärker Rückseite
Der HD 10 Stream Connect zeigt sich stets von seiner besten Seite. Alle Antennen wurden sorgsam verblendet. Dafür gibt es auf der Rückseite reichlich Anschluss.

Im Klangtest nach Perlen fischen

Kehren wir nach diesem technischen Exkurs zufrieden in unser Stereodreieck zurück und surfen ein bisschen durch die Welt der Musik. Die ausgedehnte Hörsession mit unseren Gästen aus Hamburg erstreckte sich tatsächlich über mehrere Tage. Zu keiner Zeit wurden dabei unsere höchst kritischen Ansprüche enttäuscht. Mehr noch waren wir überrascht, was die verhältnismäßig kleinen Regallautsprecher an Spielfreude und Musikalität mit in die Ehe bringen.

Um unseren Lesern abschließend noch einen detaillierten Überblick zu verschaffen, bemühen wir exemplarisch Frank Oceans Titel „Pilot Jones“ vom Album „Channel Orange“. Ozeans facettenreiche Stimme mag uns gleichsam als Referenz für Höhen- und Mittenperformance der Ayers One Wireless dienen. Das reichlich präsente, rhythmische Low-End über weite Strecken im Song komplettiert üppig den zu bedienenden Frequenzbereich. Schnallen wir uns also besser an.

Test: Inklang Ayers HD 10 Stream Connect Vorverstärker
Eine kompakte und hochwertig anmutende
Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten.

Schon im oft zitierten Intro, das aus editierten Field-Recordings besteht, über die der Künstler das emotionale Ende einer erfolgreichen Du-Beziehung resümiert, zeigen die Ayers One Wireless Lautsprecher von Inklang ihr ganzes Können. Sofort entsteht eine magische Dimension im Hörraum. Auf einer weit geöffneten Stereobühne tummeln sich respondierende Chöre vor anschwellenden Synthesizer-Klängen.

Wir konstatieren noch eine fulminante Separation der instrumentalen Akteure, als uns auch schon der satte Bass in Richtung Körpersensationen schiebt. Atemberaubend von einem 15 cm Langhub-Tieftöner mit glasfaserverstärkter Papiermembran in Szene gesetzt. An dieser Stelle hätten die aktiven Ayers One reichlich Gelegenheit für etwaige Unsauberkeiten, doch nichts dergleichen. Alles klingt satt, spritzig, definiert und hochauflösend sowie in seiner Gesamtheit wohl austariert.

Oceans Stimme bewegt sich derweil locker im leckersten Falsett, dem Einsatzbereich der 30mm High End Seiden-Hochtonkalotte, die mit viel Präzision einen stets warmen und glockenklaren Job macht, ohne dabei jemals schrill oder überbetont zu klingen.

Wir konstatieren: Das lange Warten auf die Ayers Wireless Aktivlautsprecher mitsamt der HD10 Stream Connect Schaltzentrale hat sich mehr als gelohnt. Mit knapp 3.200 Euro in der Grundausstattung kredenzte uns Inklang ein modernes und audiophiles Set-Up, das seinesgleichen sucht – kompromisslos und faszinierend zugleich!

Test: Inklang Ayers One Wireless Aktivlautsprecher
Gaben klanglich als auch optisch eine gute Figur in unserem Hörraum ab, die Inklang Ayers One Wireless in der auffälligen Farbvariante Uluru Red No. 15 (seidenmatt).

Preis und Verfügbarkeit

Die Inklang Ayers One Lautsprecher in der Wireless Variante (aktiv) gibt es in der Grundaustattung ab 2.298 Euro (Paarpreis, UVP) direkt bei Inklang zu kaufen. Den Wireless Streaming Stereo-Soundhub / Vorverstärker Inklang HD 10 Stream Connect gibt es im Paket mit den Ayers Wireless Speakern zum Preis von 899 Euro (UVP) ebenfalls direkt bei Inklang zu bestellen.

Webseite: www.inklang.de

Anmerkung: Die dargestellte Testwertung von 92,5 % sowie die u.s. Wertungstabelle bezieht sich auf die Inklang Ayers One Wireless Aktivboxen. Der HD 10 Stream Connect Soundhub erzielte im Test eine Gesamtwertung von 91 %.

▶ Lesen Sie hier: Test: Inklang Ayers Four Limited Edition (Gold Blanche) – Drei-Wege Standlautsprecher

AUDIO TEST Ausgabe 02/2024 HiFi Review kaufen Magazin

+++ Die neue AUDIO TEST Ausgabe ab 12. Februar 2024 im Handel oder ganz einfach und bequem nach Hause bestellen:www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Abo abschließen und das Heft pünktlich und direkt frei Haus liefern lassen:
www.heftkaufen.de/abo-audio-test +++

Fazit

Inklang Ayers One Wireless

Die Ayers One Wireless sind echte High Performer ihrer Zunft und richten sich an ein designbewusstes und nicht weniger klangverliebtes Zielpublikum. Angesichts der brillanten Klangperformance und Spielfreude „Made in Germany“ sowie der individuellen Konfigurationsmöglichkeiten sind die Ayers One Wireless mit dem HD 10 Stream Connect als Zuspieler nicht nur ein echtes Schnäppchen, sondern ein wegweisendes High-End-Setup von morgen.

Inklang HD 10 Stream Connect

Der HD 10 Stream Connect ist ein formschönes und überaus funktionales Streaming-Hub. Die smarten Funktionen von luxuriöser Vollmetall-Fernbedienung, hauseigener Streaming-App, HDMI-Eingang sowie zahlreiche konnektive Offerten machen das HD 10 Stream Connect zu einem sinnvollen Upgrade für die Inklang Wireless High-Ender. Die funktionale Offenheit des HD 10 gegenüber Drittanbietern fügt sich dabei ebenfalls optimal ins positive Gesamtbild.
Wiedergabequalität
91
Ausstattung/Verarbeitung
98
Benutzerfreundlichkeit
97
Preis/Leistung
92
Leserwertung35 Bewertungen
54
Vorteile
Hochauflösender High End Sound / geringe Größe / fulminate Seperation (Ayers One Wireless)
kompaktes Design / kinderleichte Inbetriebnahme / smarte Anschlüsse (HD 10 Stream Connect)
Nachteile
Keine
92
Gesamtergebnis

Bildquellen:

  • Inklang_Ayers_One_Wireless_Test_01: Auerbach Verlag
  • Inklang-Ayers-Aktiv-Wireless: Inklang
  • Inklang-Ayers-One-Wireless-Aktivlautsprecher-Test-Review-05: Auerbach Verlag
  • Inklang-HD-10-Stream-Connect-Streamer-Test-Review: Auerbach Verlag
  • Inklang Ayers Aktiv Wireless Lautsprecher Gruppe: Inklang
  • Inklang-Ayers-One-Wireless-Aktivlautsprecher-Test-Review-02: Auerbach Verlag
  • Inklang-Ayers-One-Wireless-Aktivlautsprecher-Test-Review-04: Auerbach Verlag