Schwarz, elegant und mit einem hohen Anspruch an Design, Klang- und Verarbeitungsqualität. So präsentiert sich die Soundbase Fidelio XS1 von Philips. Mit einer Höhe von vier Zentimetern zählt das Gerät zu den flachsten seiner Geräteklasse und ist dadurch ein idealer Spielpartner für Fernseher, die auf einem Regal, Sideboard oder in einer Schranknische stehen.

Flache Frontsurround-Systeme, wie die Fidelio XS1 lassen sich problemlos unter TV-Geräte mit einer Bildschirmdiagonale von 164 cm (65 Zoll) platzieren und verbessern so die meist dürftige Soundqualität der Flat-TVs erheblich. Die Tragfähigkeit der Soundbase beträgt 25 Kilogramm, dafür sorgt eine Oberfläche aus Hartglas. Mit seiner schwarzen Glasoberfläche und den feingelochten Metallseitenteilen macht die flache XS1 einen wirklich edlen Eindruck und passt damit perfekt in ein modernes Wohnambiente. Das Soundsystem verfügt über insgesamt sechs ovale Breitbandlautsprecher, von denen vier nach vorne abstrahlen und zwei weitere jeweils links und rechts in den Gehäuseseiten arbeiten. Dadurch kann die XS1 die Kanäle Front-Links, Front-Rechts und den Center-Kanal wiedergeben. Aus diesem Grund zählt diese Soundbase zu den 3.1. Systemen. Der mitgelieferte Subwoofer benötigt außer einem Stromkabel keine weiteren Kabel, denn die Verbindung zur Soundbase geschieht vollautomatisch per Funksignal. Dieser Aktiv-Subwoofer ist ausgerüstet mit zwei 16-Zenitmeter-Tieftontreibern, die in einem kompakten Gehäuse die Frequenzen unterhalb 200 Hertz druckvoll wiedergeben können. Der Subwoofer ist so flach gebaut, dass er flach liegend unter ein Sofa oder einen Schrank passt und so praktisch unsichtbar wird. Audiosignale können sowohl per Kabel als auch drahtlos an die XS1 geliefert werden. Hierzu stehen zwei HDMI-Eingänge, ein optischer Eingang, ein koaxialer Eingang und ein Satz analoge Cinch-Buchsen parat. Sowohl reine Stereo-Tonsignale als auch Dolby-Digital- und DTS-Codierte Tonsignale vom TV-Gerät oder Blu-ray-Player versteht die Fidelio XS1.

Für die kabellose Zuspielung von Musik von einem Smartphone oder Tablet-PC besitzt die Soundbase über einen Bluetooth-Empfänger (mit aptX) sowie ein NFC-Feld für die Nahfeld-Funkübertragung einiger Smartphones. Neben einer Bluetooth-Schnittstelle hat das Gerät einen seitlichen USB-Anschluss. Dort lassen sich problemlos externe Geräte zur Musikwiedergabe anschließen. Darüber hinaus verfügt die XS1 über zwei analoge Cinch-Buchsen, die ebenfalls zur Musikwiedergabe verwendet werden können. Ein optischer und ein koaxialer Eingang sind ebenfalls auf der Rückseite verbaut. Über die Fernbedienung kann man die Eingänge separat anwählen. Neben einer Aux- und USB-Taste gibt es die Möglichkeit, über eine farblich passendene blaue Taste die Bluetooth-Funktion zu aktivieren. Die unterschiedlichen Soundeingänge werden durch Drücken der jeweiligen Taste auf dem Front-LED-Display angezeigt. Ein Firmware-Update kann über den USB-Anschluss aufgespielt werden.

Die Fidelio XS1 besticht durch eine herausragende Klarheit bei Stimmenwiedergabe, die die Protagonisten auf der Leinwand im eigenen Zuhause lebendig werden lassen. Die Bedienung ist kinderleicht. Der Aufbau und Anschluss des Gerätes stellt ebenfalls kein Problem dar. Dank seiner eleganten Optik passt die Soundbase in fast jedes Wohnzimmer. Ihr Gewicht beträgt rund 5,3 Kilogramm. Im Mittelpunkt steht die problemlose, kinderleichte Bedienung. Ein LED-Display hinter dem Frontgitter gibt Auskunft über die jeweiligen Einstellungsmöglichkeiten. Die Einstellungen können über die mitgelieferte Fernbedienung angewählt werden. Alternativ können über seitliche Drucktasten die Lautstärke und die Einstellungen geändert werden. Die Soundbase verfügt über drei unterschiedliche Sound-Modi: Film, Musik und den Nachtmodus. Musik ist dabei für die Wiedergabe von Songs optimiert. Der Film-Modus sorgt für mitreißenden Kinoklang. Ein optionaler Nacht-Modus dämpft die lauten Passagen im Filmton, ideal für eine nächtliche Heimkino-Vorstellung. Klanglich begeistert die Fidelio XS1 durch eine klare und unverfärbte Stimmenwiedergabe, die sich im Heimkino-Betrieb besonders bezahlt macht. Die Stereobreite der Soundbase ist beachtlich und erzeugt eine realistische Soundbühne. Der kompakte Subwoofer sorgt für Klangfülle aus dem Basskeller. Zu laut sollte man die XS1 allerdings nicht betreiben, denn bei hoher Lautstärke kommt der Woofer an seine physikalischen Grenzen, und verzerrt so das Klangbild. Bei normaler Musik- oder Filmlautstärke erzeugt der Subwoofer knackige Geräusche. Das 3.1-Soundsystem überzeugt mit einfacher Bedienung. Eine vereinfachte Handhabung durch drahtlose Musikwiedergabe über Bluetooth-Geräte sorgt für zusätzlichen Komfort . Neben einer flachen Bauweise macht die Fidelio XS1 von Philips einen überzeugenden Kinoklang im Dolby-Digital-Sound zu einem Highlight in ihrer Geräteklasse. In Wohnräumen bis zu 30 Quadratmetern reicht der Soundpegel für ein dynamisches, packendes Filmerlebnis vollkommen aus. Die Soundbase sowie der Subwoofer lassen sich durch ihre kompakte Bauweise in jedes Wohnzimmer intrigieren. Die ästhetische, elegante Verarbeitung mit einer edlen Glasplatte runden das Konzept von Philips ab. Abschließend kann man sagen, dass der Hersteller den Anspruch der Fidelio-Serie in diesem Produkt sehr gut umgesetzt hat. Die Fidelio XS1 kann zu einer UVP in Höhe von 499 Euro über die Herstellerseite www.philips.de gekauft werden.

Black Beauty
Klang und Dynamik77%
Ausstattung und Verarbeitung 86%
Installation und Bedienung 84%
Preis / Leistung81%
82%Gesamtwertung
Leserwertung: (3 Votes)
62%

Über den Autor

Likehifi.de Redaktion

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*