Nubert hat heute die neuen kompakten Aktivlautsprecher nuBoxx A-125 pro vorgestellt. Die zweite Generation der beliebten aktiven Lautsprecher besticht mit zahlreichen Verbesserungen (u.a. HiRes-USB-Eingang). Wir haben die Lautsprecher vorab zum Test erhalten und berichten bereits über unsere ersten Höreindrücke.

Die Nubert nuBoxx A-125 pro im Vergleich zur nuBox A-125

Die als Master-Client-Set ausgelegten Nubert Aktivlautsprecher nuBoxx A-125 pro behalten einige Elemente der bei Kunden sehr beliebten Vorgänger bei, aber machen – ganz Nubert-typisch – auch einiges anders als die beliebten Vorgänger. Das zweite X im Namen rührt übrigens daher, dass Nubert Schritt für Schritt alle nuBox-Modelle in Zukunft als nuBoxx führen will. Doch das nur nebenbei.

Identisch zum Vorgänger:

  1. Konzept: 2 Wege vollaktiv, Bassreflex, linker Lautsprecher als Client per 4-pol. Lautsprecherkabel angebunden
  2. Gehäuse: MDF, folierter Körper, lackierte Front, magnetisch haftende Stoffblende
  3. Chassis: 1x Hochtöner mit Seidengewebekalotte (ø 25 mm), 1x Tieftöner mit Polypropylenmembran (ø 118 mm) (je Lautsprecher)
  4. Verstärkersektion: 4x 25 Watt Nenn-, 4x 40 Watt Musikleistung
  5. Hörizonterweiterung und Frequenzgang

Das ist neu:

  1. Überarbeitete Fernbedienung: Klangregler in Form von Bass- und Mid/High-Reglern, EQ-Bypass-Taste, direkte Inputwahl
  2. USB-C statt HDMI: Die Nubert nuBoxx A-125 kann als externe Soundkarte unter Windows, MacOS und Linux genutzt werden – bis zu 192 kHz/32 Bit
  3. Bluetooth: Bluetooth-5.0-Empfänger zum Einsatz, der auch aptX HD, aptX Low Latency und AAC beherrscht
  4. Farbe: Wahl zwischen weißen Boxen mit grauer Abdeckung oder schwarzen mit schwarzer Abdeckung, Mischformen wie graue Front und schwarzes bzw. weißes Gehäuse gibt es nicht mehr
nuBoxx A-125 pro hohe Bitrate
Es lässt sich wirklich eine Bitrate von 192 kHz bei 32 Bit auswählen

Die ausführlichen technischen Infos finden sich wie immer bei Nubert auf der detaillierten Produktseite der nuBoxx A-125 pro.

Preview / Kurztest: Nubert nuBoxx A-125 pro Aktivlautsprecher

nuBoxx A-125 pro - Seitenansicht Master
Die Nubert nuBoxx A-125 pro: der Master-Lautsprecher

Doch kommen wir zum Preview. Unser Tester hat die Lautsprecherboxen jetzt einen Tag bei sich am Schreibtisch bzw. Schnittplatz in seinem kleinen Studio stehen.

Haptik und Design

Beides ist wie von Nubert gewohnt auf Topniveau. Die Lautsprecherboxen sind handlich klein und bestens verarbeitet. Verarbeitungsfehler (Klebekanten o.ä.) sucht man bei Nubert wie immer vergeblich. Die magnetisch haftende Abdeckung macht sie absolut wohnraumtauglich. Da die neuen Nubert nuBoxx A-125 pro Aktivlautsprecher außerdem sehr kompakt sind, finden sie locker auch neben dem Monitor als Desktoplautsprecher Platz.

Nubert Aktivboxen: Anschluss und Steuerung

Der Anschluss der kleinen Nubert Lautsprecher an den Mac ist äußerst simpel. Einfach USB-C-Kabel einstecken und auf der Fernbedienung der nuBoxx A-125 pro den Eingang USB wählen. An der Front leuchtet die LED violett und die Nubert Lautsprecher erscheinen als Tonausgabe. Diese dann anwählen und fertig. Die Ausgabe kann übrigens auf maximal 192 kHz bei 32 Bit festgelegt werden. (Wie sich die Nubert Aktiv-Boxen per Bluetooth oder am PC schlagen, finden wir im ausführlichen Test heraus.)

nuBoxx A-125 pro - LED
Leuchtet die LED an der Master-Box violett, wird das Signal vom USB-Anschluss wiedergegeben
nuBoxx A-125 pro - Fernbedienung
Die Fernbedienung ist zudem richtig hochwertig. Und wirklich so intuitiv, dass selbst der technisch unbegabteste Mensch sie versteht. So muss es sein.
nuBoxx A-125 pro - Anschlüsse
Alle Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite der Masterbox

nuBoxx A-125 pro - Verbindungskabel
MIt diesem Kabel verbinden wir Master und Client. Beide Boxen haben jeweils ein eigenes Verstärkersystem
nuBoxx A-125 pro - Kabel
Typisch Nubert und richtig gut – USB- und optisches Kabel liegen bei

Erster Klangeindruck der nuBoxx A-125 pro

Die Nubert nuBoxx A-125 pro Aktivlautsprecher ersetzen aktuell zwei 8 Zoll-Monitorboxen. Aber über einen Mangel an Basskraft und Volumen kann sich der Tester nicht beklagen. Es ist einfach beeindruckend, wie tief die nuBoxx A-125 kommt und wie elegant sie mit dem Bass umgeht. Selbst bei hoher Lautstärke balanciert sie diesen sicher. 

Daneben ist ihr Detailreichtum auffallend. Eine derartige Feinzeichnung hört man selten, besonders bei Lautsprechern dieser Größe und dieses Preises. Daneben sind sie praktisch rauschfrei. Läuft keine Musik oder pausiert diese, ist kein nerviges Grundrauschen zu hören, wie bei den meisten Aktivlautsprechern üblich.

Auch die Hörizonterweiterung klappt richtig gut. Die Lautsprecher rücken dann virtuell auseinander und Klang gewinnt an Räumlichkeit. Das macht echt Spaß.

nuBoxx A-125 pro - Seitenansicht Client
Der Client-Lautsprecher der nuBoxx A-125 pro.

Ausführlicher Test der nuBoxx A-125 pro Ende März

Soweit der erste Eindruck nach nicht ganz einem Tag. Den ausführlichen Testbericht der Nubert nuBoxx A-125 pro gibt es am 30. März hier auf www.likehifi.de. Dann hatten wir Zeit, die Lautsprecher über eine Woche im Einsatz zu erleben.

Preis und Verfügbarkeit

Die nuBoxx A-125 pro sind ab sofort im Nubert Direktvertrieb zum Paarpreis von 438 Euro erhältlich und werden voraussichtlich direkt nach Ostern ausgeliefert. Die nuBox A-125 mit HDMI-Eingang bleiben bis auf Weiteres im Programm.

Webseite: www.nubert.de

▶ Lesen Sie hier: Ausführlicher Test der Nubert nuBoxx A-125 pro – Aktivlautsprecher der nächsten Generation

AUDIO TEST Ausgabe 04/2022 Lautsprecher Plattenspieler Review Magazin

+++ Die neue AUDIO TEST Ausgabe ab 10. Mai 2022 im Handel oder ganz einfach und bequem nach Hause bestellen:www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Abo abschließen und das Heft pünktlich und direkt frei Haus liefern lassen:www.heftkaufen.de/abo-audio-test +++

Bildquellen:

  • nuBoxx A-125 pro hohe Bitrate: Thomas Kirsche
  • nuBoxx A-125 pro – Seitenansicht: Thomas Kirsche
  • nuBoxx A-125 pro – LED: Thomas Kirsche
  • nuBoxx A-125 pro – Fernbedienung: Thomas Kirsche
  • nuBoxx A-125 pro – Anschlüsse: Thomas Kirsche
  • nuBoxx A-125 pro – Verbindungskabel: Thomas Kirsche
  • nuBoxx A-125 pro – Kabel: Thomas Kirsche
  • nuBoxx A-125 pro – Seitenansicht: Thomas Kirsche
  • nuBoxx A-125 pro: Nubert