Der slowakische HiFi-Versteller Canor, spezialisiert auf Röhren-Technik, stellt gleich zwei neue HiFi-Geräte mit Röhrentechnologie vor. Der Canor Hyperion P1 ist der brandneue Class A Röhrenvorverstärker ohne Gegenkopplung. Der Canor Virtus M1 ist eine brandneue Mono-Röhrenendstufe in reiner Class A Technologie.

Canor Hyperion P1 Röhren-Vorverstärker

Der Canor Hyperion P1 ist der brandneue Class A Röhrenvorverstärker ohne Gegenkopplung, der wie alle Canor-Geräte von Canor selbst entwickelt und produziert wird. Er dient ab sofort als Canor-Referenzgerät.

Canor Hyperion P1 - Röhren-Vorverstärker
Canor Hyperion P1 Röhren-Vorverstärker

Symmetrische Präzisionslautstärkeregelung

Die Lautstärkeregelung befindet sich in einem Aluminiumgehäuse mit 10 Millimeter Wandstärke. Diese Konstruktion bietet die perfekte Abschirmung gegen HF- Einstrahlungen und wirkt aufgrund der bloßen Masse vibrationshemmend.

Keine Über-Alles-Gegenkopplung

Der Hyperion P1 ist ein Class-A Vorverstärker der so entwickelt wurde, dass jegliche Über-Alles- Gegenkopplung vermieden wird.

Vibrationsschutz

Sowohl der Lautstärkeregler als auch die elektronischen Bauteile sind auf schwingungsdämpfenden Pads (Säulen) installiert, was zur Eliminierung von Vibrationen beiträgt.

Beseitigung von Interferenzen

Der analoge Teil ist durch eine massive Aluminiumwand (10 mm dick) vom Leistungsteil getrennt, was zur Beseitigung von Störungen beiträgt.

Technischen Daten vom Canor Hyperion P1 Röhrenvorverstärker

Canor Hyperion P1 - Röhren-Vorverstärker - Rückseite
Canor Hyperion P1 – Röhren-Vorverstärker – Rückseite
  • Verstärkung: 11 dB
  • Frequenzgang: 10 – 80 000 Hz +/- 1dB
  • Eingangsimpedanz: 30 kOhm
  • Eingänge: 4 x XLR, 5 x RCA (1x preout)
  • Harmonische Verzerrungen: <0,005% (1 kHz, 2V RMS) XLR // <0,1 % (1 kHz, 40V RMS) XLR
  • Kanaltrennung: > 110 dB
  • Röhren: 4x 6922, 2x 6H30PI
  • Maße: 450 x 190 x 465 mm
  • Gewicht: 35 kg

Canor Virtus M1 Röhren-Mono-Endstufe

Canor Virtus M1 - Röhren-Mono-Endstufe
Canor Virtus M1 – Röhren-Mono-Endstufe

Die Canor Virtus M1 ist eine brandneue Röhrenendstufe in reiner Class A Technologie, die wie alle Canor-Geräte von Canor selbst entwickelt und produziert wird. Sie gilt ab sofort als Referenzgerät der Marke.

Das Netzteil

Der Trafokern ist vakuumimprägniert, und der gesamte Transformator ist mit einer speziellen Antivibrationsmasse eingekapselt. Die massive, geschweißte Abdeckung, in der sich der Transformator befindet, sorgt zudem für eine wirksame elektromagnetische Abschirmung und trägt wesentlich zum hervorragenden Signal-Rauschabstandstand bei. 

Hohe Filterleistung

Die Filterkapazität beträgt 3.900mF/550V. Eine Drossel, die unter einer geschweißten Abdeckung angebracht ist, wurde verwendet, um die Welligkeit der Anodenspannung zu eliminieren, was die Filtereffizienz der 100 Hz-Komponente der Anodenspannung erhöht. 

Der Signalweg

Die Leiterbahnen der Signalwege bestehen aus langsam gezogenem sauerstofffreiem Kupfer, das mit reinem Silber beschichtet ist.

Die Ausgangsübertrager

Die Ausgangsübertrager sind aus MU-Metall gefertigt und speziell für diese Endstufe angefertigt. 

Hochwertigste Kondensatoren

Im Signalweg werden nur hochwertige Polypropylen-Kondensatoren verwendet. 

Technischen Daten der Canor Virtus M1 Röhrenendstufe

Canor Virtus M1 - Röhren-Mono-Endstufe - Rückseite
Canor Virtus M1 – Röhren-Mono-Endstufe – Rückseite
  • Verstärkung: 24 dB / 4 Ohm
  • Frequenzgang: 10 – 50 000 Hz +/- 0,5dB
  • Eingangsimpedanz: 200 kOhm
  • Eingänge: 1 x XLR
  • Harmonische Verzerrungen: <0,05% (1 kHz, 5W/ 8Ohm – ultraliniear)// <0,005 % (1 kHz, 1W/ 8Ohm – ultraliniear)
  • Signal-Rauschabstand: > 103 dB (20 Hz – 80 kHz)
  • Röhren: 4x KT150, 2x ECC82, 1x 12AX7
  • Maße: 450 x 190 x 465 mm
  • Gewicht: 40 kg
Beide Canor Röhren-Amps sind in schwarz und silber verfügbar.

Canor Virtus M1 & Hyperion P1: Preis und Verfügbarkeit

Die Canor Virtus M1 Röhren-Mono-Endstufe wird im 1. Quartal 2022 zum Preis von 13.000 Euro (UVP) erscheinen. Der Canor Hyperion P1 Röhren-Vorverstärker soll ebenfalls im 1. Quartal 2022 verfügbar sein und wird 11.000 Euro (UVP) kosten. Beide Geräte sind in silber und schwarz erhältlich.

Vertrieben und vermarktet werden die Canor Röhrenverstärker in Deutschland von IDC Klaassen.

Webseite: www.canor-audio.de und www.idc-klaassen.com

▶ Lesen Sie hier: Die besten Verstärker 2021

AUDIO TEST Ausgabe 01/2022 Lautsprecher Soundbar Review Magazin

+++ Die neue AUDIO TEST Ausgabe ab 17. Dezember 2022 überall am Kiosk oder ganz einfach und bequem nach Hause liefern lassen:www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Probe-Abo über die kommenden 4 Ausgaben (Februar, März, Mai, Juni) abschließen:www.heftkaufen.de/schnupperabo-audio-test +++

Bildquellen:

  • Canor Hyperion P1 – Röhren-Vorverstärker: Canor
  • Canor Hyperion P1 – Röhren-Vorverstärker – Rückseite: Canor
  • Canor Virtus M1 – Röhren-Mono-Endstufe: Canor
  • Canor Virtus M1 – Röhren-Mono-Endstufe – Rückseite: Canor
  • Canor Virtus M1 Hyperion P1 black new: Canor / IDC Klaassen