Um digitale Audiogeräte synchron zu halten, benötigen diese einen von den eigentlichen Audiodaten getrennten Grundtakt. Im Einzelbetrieb taktet sich jedes Gerät selbst, im Verbund mit mehreren Geräten kann es dabei jedoch zu Fehlern kommen. Deshalb gibt es externe Wordclock-Generatoren, die den Arbeitstakt für alle Geräte im Verbund vorgeben. So werden die Geräte synchron gehalten und Tonfehler (Glitches) verhindert.

Ähnliche Einträge