Opus 1.1 ist ein 2012 veröffentlichter verlustbehafteter Audiodatencodec, der v. a. Für Echtzeitübertragungen über das Internet verwendet wird. Der große Vorteil des Codecs: Im Gegenteil zu MP3, WMA und Co. fallen keine Lizenzgebühren an, der Codec darf kostenlos genutzt und sogar modifiziert werden. Opus arbeitet mit einer minimalen Latenz von 5 Millisekunden (ms), Was ein sehr guter Wert für Echtzeitanwendungen ist. Steht nur eine geringe Bandbreite zur Verfügung, ist ein Chat schon ab 6 kbit/s in Mono möglich. Eine weitere Besonderheit des Codecs ist, dass ihm genaugenommen zwei Reduktionsverfahren zugrunde liegen, die zuvor schon als separate Codecs veröffentlich wurden: SILK und CELT. Von Beginn an unterstützten Programme wie Firefox, foobar2000 und der VLC-Player den Codec, mittlerweile dürften es dank der kostenlosen Lizenz wesentlich mehr sein. Am 26. November 2015 wurde die verbesserte Version 1.1.1 veröffentlicht.

Ähnliche Einträge