In den verschiedenen Produktdatenblättern taucht immer wieder der Begriff „Shelving-Filter“ auf – im Deutschen wird dieser als „Kuhschwanzfilter“ bezeichnet. Der Filter dient zur Klangbearbeitung des oberen und unteren Endes des Frequenzgangs, was gemeinhin als Höhen- und Bassequalizer bekannt ist. Sowohl an analogen als auch digitalen Geräten kann der Filter vorhanden sein. Technisch gesehen geschieht dabei nichts anderes als eine Amplitudenanhebung bzw. -absenkung des jeweiligen Frequenzbereichs. Der Pegel wird dabei „kuhschwanzförmig“ verändert.

Ähnliche Einträge

Über den Autor

Erik Schober

Als Musiker und Dirigent verschiedener Orchester und Ensembles weiß ich genau, wie sich live die verschiedenen Instrumente und die menschliche Stimme anhört. Demzufolge habe ich hohe Erwartungen an eine Hifi-Anlage. Diesem schweren Urteil muss sich jeder Lautsprecher und das Zubehör bei mir stellen.

Ähnliche Beiträge