Der Grundton ist die eigentliche Tonhöhe eines Instrumentes oder Sprache. Wird jedoch ein C gespielt, so erklingt nicht nur dieser Grundton, sondern auch viele Obertöne schwingen mit. Aufgrund der konstruktionsbedingten Resonanzen des Instrumentes entstehen jedoch Bereiche, die immer mitschwingen und dem Instrument seinen charakteristischen Klang verleihen. Diese nennt man auch Formanten. Die tiefste Formante wird dann oftmals als Grundtonbereich bezeichnet.

Ähnliche Einträge