Schall wird im allgemeinen in Form von Wellen beschrieben. Diese breiten sich von ihrer Quelle, zum Beispiel einem Lautsprecher, im sie umgebenden Medium aus, vorausgesetzt dieses ist elastisch. Dabei sinkt der Schalldruckpegel in Luft mit der Verdoppelung des zurückgelegten Weges um jeweils 6 Dezibel (dB), wenn man von einer Kugelwelle als physikalischem Modell ausgeht. Treffen diese Wellen auf ein Objekt, etwa eine Wand mit ausreichender akustischer Impedanz und ist ihre Wellenlänge kleiner als das Objekt, so werden diese reflektiert. Betrachtet man nun die Ausbreitung von Schall in einem Raum, so kann man zwischen Schall im Direkt- und im Diffusfeld unterscheiden. Als Direktschall bezeichnet hierbei den Anteil des Schalls, der ohne reflektiert zu werden direkt von der Quelle an der Hör- bzw. Messposition eintrifft.

Ähnliche Einträge

Über den Autor

Erik Schober

Als Musiker und Dirigent verschiedener Orchester und Ensembles weiß ich genau, wie sich live die verschiedenen Instrumente und die menschliche Stimme anhört. Demzufolge habe ich hohe Erwartungen an eine Hifi-Anlage. Diesem schweren Urteil muss sich jeder Lautsprecher und das Zubehör bei mir stellen.

Ähnliche Beiträge