Der Digital-zu-Analog-Wandler (D/A-Wandler), kurz DAC, ist für die Rekonstruktion der analogen Ausgangsspannung der digitalen Zahlenwerte verantwortlich. Bis zu seiner Befreiung am analogen Ausgang durchläuft das digitale Signal verschiedene Arbeitsstufen. Typische Konverter arbeiten nach dem Wäge,- R-2R- oder Delta-Sigma-Wandlerprinzip. Nach der Wandlung erhält man ein analoges Ausgangssignal, das weitestgehend dem Original entspricht und von jedem Vollverstärker angenommen wird. Die Wandler befinden sich in den meisten digitalen Hi-Fi-Geräten vom CD-Player, AV-Receiver bis zum Netzwerkplayer. DACs befinden sich aber nicht nur innerhalb dieser Geräte, sondern können auch völlig eigenständig erworben werden. Verfügen diese über eine USB-Schnittstelle, können sie auch die Computersoundkarte ersetzen.

Ähnliche Einträge

Über den Autor

Erik Schober

Als Musiker und Dirigent verschiedener Orchester und Ensembles weiß ich genau, wie sich live die verschiedenen Instrumente und die menschliche Stimme anhört. Demzufolge habe ich hohe Erwartungen an eine Hifi-Anlage. Diesem schweren Urteil muss sich jeder Lautsprecher und das Zubehör bei mir stellen.

Ähnliche Beiträge