Cinch wird im ursprünglichen Sinne auch „RCA jack“ genannt und wurde in den 1940er Jahren von der Radio-Corporation-of-America entwickelt. Der RCA-Anschluss ist eine ungenormte elektrische Steckverbindung, welche die Übertragung von Stereosignalen über Koaxialkabel gewährleistet und häufig im Audio- und Videobereich Anwendung findet. Steckverbindungen wie Cinch werden in einer Vielzahl an Zuspielern wie Plattenspieler, Hifi-Anlagen oder auch AV-Receivern zur Verfügung gestellt. Die farbliche Trennung steht dabei für die jeweiligen Kanäle, die in ihrer Funktion unterschieden werden.

Ähnliche Einträge

Über den Autor

Erik Schober

Als Musiker und Dirigent verschiedener Orchester und Ensembles weiß ich genau, wie sich live die verschiedenen Instrumente und die menschliche Stimme anhört. Demzufolge habe ich hohe Erwartungen an eine Hifi-Anlage. Diesem schweren Urteil muss sich jeder Lautsprecher und das Zubehör bei mir stellen.

Ähnliche Beiträge