Was wissen Sie über das Glücksspiel? Es wird meist in sogenannten Casinos betrieben. Die Spieler setzen echtes Geld in Spiele ein, in der Hoffnung, dass sie dadurch Gewinne machen. Manche Gewinner werden tatsächlich reich. Klingt echt nach einem Traumjob, oder? Das ist eine Falle, in die viele Neulinge tappen.

Tatsächlich ist enormes Können und Talent nötig, um mit Casinospielen reich zu werden. Selbst mit kleinen Summen zu spielen kann riskant sein, doch in den VIP-Bereichen von Casinos wird manchmal mit höheren Stakes gespielt. Dort kann jeder Pokerchip, jede gewonnene Hand bei Blackjack und jeder Dreh beim Roulette zehntausende Dollar wert sein, wenn nicht hunderttausende. Und bei Weltklasse-Pokerturnieren können die Preise locker zehn Millionen übersteigen. Solche Preise werden jedoch immer nur von Weltklasse-Spielern eingestrichen. Wirklich immer? Nun ja, es gibt da auch noch die Spieler, die unverschämt viel Glück im Spiel haben, ohne dass man das rational erklären könnte. 

Warnung: Wählen Sie lieber zum Einstieg vorerst Casino Spiele kostenlos an, denn bei Poker, Blackjack und Co. kann es selbst bei kleinen Beträgen schnell brenzlig werden. Wir wollen Ihnen heute jedoch die fünf reichsten Spieler vorstellen. Und wenn Sie glauben, dass der 10-Millionen-Dollar-Preispool eines Pokerturnieres hoch wäre, werden Sie noch staunen. 

Phil Ivey 

Als der US-amerikanische Phil Ivey in den 90ern mit dem Pokerspiel begann, wurde klar, dass er ein enormes Talent dafür hat. Anfangs spielte er noch im privaten Bereich mit seinen Freunden, doch nur kurze Zeit später war er bei WSOP-Turnieren zugange, mit Erfolg. Er gewann seit dem Jahre 2000 nicht nur zahlreiche Bracelets, sondern ebenfalls Millionenbeträge im Main Event. Allein bei Pokerturnieren konnte er bis heute insgesamt über 32 Millionen US-Dollar einstreichen und sein Gesamtvermögen liegt bei rund 100 Millionen Dollar. Einen Teil davon verlor er jedoch durch einen Rechtsstreit bei der Scheidung mit seiner nun Ex-Frau. Trotzdem kann der Pokerprofi heute ein tolles Leben als Millionär genießen, welches er sich durch seine tollen Strategien redlich verdient hat. 

Andrew Black 

Andrew Black ist nicht nur ein Profi-Gambler, sondern ebenfalls ein Entrepreneur, der Betfair gegründet hat. Betfair ist heute das größte Sportwettenportal der Welt und hat auch einen Casino-Bereich. Andrew Black selbst hat sich während seiner Gambling-Karriere zum Profi-Pferdewetter ausgebildet und so viel Erfolg und Ruhm unter Wettprofis erhalten. Nebenbei spielte er ebenfalls professionell Bridge, wobei er nicht nur ziemlich viel Geld gewann, sondern ebenfalls Edward Wray traf, mit dem er später Betfair gründete. Zwar hat Andrew Black einen Großteil seines Vermögens durch seine Firma und die Börse erhalten, doch sein Erfolg im Glücksspiel darf keinesfalls untertrieben werden. Heute ist Andrew 700 Millionen Dollar schwer und zählt somit zu den reichsten und erfolgreichsten Gamblern der Welt. 

Edward O. Thorp 

Edward Thorp war schon seit der Zeit seiner Jugend einexzellenter Mathematiker. Nach jahrelangem Studium an der Universität von Kalifornien nutzte er in den frühen 60ern sein mathematisches Genie, um das Blackjack-Spiel für den Spieler zu revolutionieren. Er erfand das Kartenzählen (engl: Card Counting) und gab Spielern somit einen echten Vorteil gegenüber den Dealern. Mit Büchern über dieses Thema wurde er quasi über Nacht zum Gambling-Star und hatte selbst auch wirklichen Erfolg im Sessel eines Gamblers, wobei er natürlich Blackjack und Baccarat bevorzugte. Heute ist zwar seine Gambling-Karriere vorbei, doch sein Einfluss auf die Gambling-Industrie ist und bleibt enorm. In seiner Laufbahn als Glücksspieler und Manager von Hedgefonds verdiente er geschätzte 800 Millionen Dollar, was ihn zu einem der reichsten Gambler weltweit macht. 

Tony Bloom 

Tony Bloom’s Karriere als Pokerlegende begann, als er noch recht jung war. Schon als Minderjähriger begann seine Faszination für Glücksspiel, wobei er besonderen Fokus auf Spielautomaten legte. Er benutzte sogar einen gefälschten Ausweis, um sich in die Spielhallen zu schmuggeln, und machte so seine ersten Begegnungen mit Gambling. Er wurde professioneller Händler und beschloss dann, sich dem Pokerspiel zu widmen. Hier hatte er besonderen Erfolg, da er schon immer ein gutes Hirn für Strategien hatte. Er nahm erfolgreich an vielen Pokerturnieren teil, darunter Poker Million, der Aussie Millions Poker Championship, der World Poker Tour und natürlich der WSOP. Allein bei Live-Turnieren hat Bloom mehr als dreieinhalb Millionen Dollar gewonnen. Er hat seitdem ebenfalls enormen Erfolg mit Sportwetten und ist sogar Vorsitzender seines eigenen Fußballvereins. Sein Gesamtvermögen wird momentan auf etwa 1,7 Milliarden Dollar geschätzt, was ihn mit großzügigem Vorsprung auf Platz 2 dieser Liste setzt. 

Bill Benter 

Bill Benter ist einer der bekanntesten Glücksspieler der Moderne. Mithilfe seiner mathematischen Expertise und der jahrelangen Studie der Werke des vorhin genannten Edward Thorp ist seine Kartenzähltechnik unglaublich gut. Kein Wunder, dass er schon immer viel an Blackjack-Tischen saß, wobei er auch viel Geld mit Pferdewetten gewann. Seine Glücksspieltechnik ist so einzigartig, dass er in Las Vegas auf die schwarze Liste gesetzt wurde und somit gezwungen war, umzuziehen. Er versuchte sein Glück in Hongkong, wo er bis heute lebt. Seine Pferdewetten-Gewinne überstiegen eine Milliarde Dollar, als er einComputerprogramm für die Analyse von Pferderennen entwickelte, was natürlich die Chancen zu seinen Gunsten wendete. So konnte er täglich etwa 10 Millionen Dollar pro Tag an Pferdewetten gewinnen. Heutzutage hat er ein jährliches Einkommen von 100 Millionen Dollar, was er zu einem Großteil an Wohltätigkeitsorganisationen spendet. Was sein heutiges Kapital ist, ist nicht ganz klar, aber mit Sicherheit toppt er die Nummer 2 auf unserer Liste und wird zum Sieger gekrönt. 

Fazit 

Genau genommen sind alle Gambler auf dieser Liste Sieger. Schließlich haben sie es geschafft, mit RNG-basiertem Glücksspiel Millionen und Abermillionen zu verdienen. Das ist nicht einfach, können wir Ihnen sagen. Jeder von ihnen hatte einen überdurchschnittlichen IQ, wobei ihre Techniken auch von „normalen“ Menschen erlernt werden können. Das garantiert aber auch nicht, dass man mit dieser Technik automatisch Erfolg hat. Es gehört genauso viel Glück dazu, wie man auch braucht, um bei einem Slotautomaten den Jackpot zu knacken. Kaufmännisches Denken ist Pflicht! Was wir damit sagen wollen, ist, dass diese Liste Sie nicht dazu ermutigen soll, all Ihre Ersparnisse in die Glücksspielindustrie zu stecken. Ab und zu einmal an einem Blackjacktisch oder Slot zu spielen ist ja in Ordnung, aber sich Millionengewinne davon zu erhoffen, ist ungesund. Regeln Sie Ihre Erwartungen auf ein gesundes Level und bleiben Sie locker.

Bildquellen:

  • casino wuerfel chips: © lucadp/stock.adobe.com